Airline ließ Familie in Flieger offenbar auf dem Boden sitzen

| Balearen |
Blick auf den Airport von Mahón auf Menorca.

Blick auf den Airport von Mahón auf Menorca.

Foto: Ultima Hora

Auf einem Flug von Mallorcas Nachbarinsel Menorca nach Birmingham hat eine Familie unlängst eine Zeit lang auf dem Boden sitzen müssen. Das wurde jetzt in einer TV-Sendung der BBC namens "Rip Off Britain: Holiday" erzählt. Der Zwischenfall in einem Flugzeug von Tui Airways hatte sich bereits im Juni 2018 ereignet.

Das Unternehmen erstattete der Familie den Angaben zufolge trotz der Unannehmlichkeiten nur einen geringen Teil des Reisepreises.

Das Bodenpersonal hatte der Familie die Sitzplätze 41 D, E und F zugewiesen. Als sie die Plätze nicht finden konnten, bekamen sie zeitweise Notsitze. Doch die mussten sie verlassen und sich auf den Boden setzen, als die Stewardessen an bestimmte Schränke heranwollten. Offenbar hatte ein kurzfristiger Wechsel des Flugzeugmodells für die Probleme gesorgt.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

horst wich / Vor 4 Tage

JA;JA DIE FIRMA TUI IST VON DER QUALITÄT NICHT MEHR DAS WAS SIE VOR JAHREN NOCH GEWESEN IST;GEHT VIELEICHT AUCH pleite.