Angst vor Chaos-Sommer im Party-Viertel Santa Catalina

| Palma, Mallorca |
Gängiges Bild in Palmas Trend-Viertel Santa Catalina: Volle Bars und Terrassen.

Gängiges Bild in Palmas Trend-Viertel Santa Catalina: Volle Bars und Terrassen.

Foto: Jaume Morey

Bewohner von Palmas beliebtem Trend-Viertel Santa Catalina fordern mehr Polizeipräsenz in der kommenden Sommersaison. Wie die Präsidentin des Nachbarschaftsverbandes, Marilén Mayol, der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora sagte, sei man vor allem wegen des nächtlichen Lautstärkepegels und der Saufgelage auf den Bürgersteigen besorgt.

Man wünsche sich eine Durchsetzung und Kontrolle der langwierig und mühselig ausgehandelten neuen Verordnung über "Verhalten im öffentlichen Raum", die auch Alkoholkonsum und ungebührliches Verhalten regelt. Fehlende Sanktionen seien das Problem. Statt nur vorbeifahrender Polizeiautos empfehle man auch eine Fußstreife der Polizei.

Im Sommer erwarte man wieder volle Terrassen vor den überfüllten Lokalen. Man wolle aber nicht hinnehmen, dass die Straßen von Santa Catalina zu öffentlichen Toiletten werden, heißt es aus der Nachbarschaftsvereinigung. "Im Winter entspannt sich die Lage, mit dem Frühling kommen alle Probleme zurück", so Mayol.

Das ehemalige Fischerviertel Santa Catalina in Palma ist besonders in den vergangenen Jahren bei Deutschen, Briten und Schweden gefragt wie nie. Fast jede zweite Immobilie dort gehört derzeit Ausländern. Durch Umwandlung historischer Häuser in Luxushotels und die Eröffnung zahlreicher Bars hat sich das Viertel im vergangenen Jahrzehnt zum Ausgeh-Hotspot der Inselhauptstadt gemausert.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.