Mehrere Apotheken werden schließen müssen. | Archiv

0

Der Oberste spanische Gerichtshof hat 18 Apotheken auf den Balearen für illegal erklärt. Die Geschäfte haben seit sieben Jahren geöffnet und befinden sich auf ganz Mallorca (17 Stück, keine davon in Palma) sowie auf Ibiza.

Geklagt hatte ein Apotheker vom spanischen Festland, weil bei der Vergabe der Lizenzen 2011 Pharmazeuten bevorzugt wurden, die auf den Inseln bereits Erfahrungen hatten. Das verstieß allerdings gegen eine EU-Doktrin.

Nun müssen die Apothekenlizenzen neu ausgeschrieben werden. Für die derzeitigen Betreiber ist jetzt unklar, ob sie ihre Geschäfte weiterführen können oder abgeben müssen.

Für die Bewohner einiger Dörfer könnte die Gerichtsentscheidung zum Nachteil gereichen. Denn in vielen Orten gibt es nur eine Apotheke, wenn diese schließt, ist die medizinische Versorgung erschwert.