Prozessbeginn um Tötung eines Deutschen in Sa Coma

| | Palma, Mallorca |
Svetla B. am Donnerstag vor Gericht.

Svetla B. am Donnerstag vor Gericht.

Foto: Ultima Hora

Im Fall eines vor drei Jahren in Sa Coma bei Cala Millor im Osten von Mallorca getöteten Deutschen muss sich nunmehr dessen Witwe vor Gericht verantworten. Diese behauptete am Donnerstag in Palma, dass sie unschuldig seit drei Jahren in U-Haft säße. Ihr Anwalt verlangte die sofortige Einstellung des Prozesses.

Die 49-jährige Svetla B. soll ihren 66-jährigen Mann am 1. April 2016 erstochen haben. Zuvor soll sie ihn mit einem Schlafmittel betäubt haben. Der Frau wird ferner vorgeworfen, danach Gliedmaßen des Mannes ihren Hunden zum Fraß vorgeworfen zu haben. Laut der Angeklagten waren es die Hunde, die den Mann angegriffen hatten. Sie habe ihn nicht verteidigen können.

Sollte die Frau verurteilt werden, drohen ihr bis zu 25 Jahre Haft.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.