Mann überfährt Kind und flüchtet zu Fuß vor Angreifern

| Palma, Mallorca |
Blick in eine der engen Straßen des Viertels.

Blick in eine der engen Straßen des Viertels.

Foto: Mallorca Magazin

Dramatische Szenen am Freitag in Palma de Mallorcas Viertel La Soledat: Ein unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer hat dort ein einjähriges Kind überfahren, das schwer verletzt wurde. Daraufhin wurde das Fahrzeug von Verwandten des Jungen umringt, die darauf einschlugen. Der Fahrer verließ das Auto, ergriff zu Fuß die Flucht, rief Rettungskräfte und wurde wenig später von Polizisten gestellt.

Am Krankenhaus Son Llàtzer, wohin das Kind gebracht worden war, musste die Polizei stark vertreten sein, da auch dort aufgeregte Verwandte des zur Gitano-Ethnie gehörenden Opfers für Unruhe sorgten.

La Soledat gilt neben Son Gotleu als ein sozial besonders problematisches Viertel in Palma.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Paula / Vor 3 Monaten

Traurig für den kleinen Jungen und die vielen anderen Opfer der durch Trunkenheit und Rausgift verletzten/getöteten Menschen. Aber auf Mallorca ist es eben so. Keine Kontrollen, keine Verantwortung, keine Richter, keine Gesetze, keine Polizei die dem wilden Trubel Einhalt gebietet. Dafür jede Menge Sozis, die alles "bereden" müssen ohne etwas zu erreichen.