So sieht die geplante Verbindung aus. | UH

1

Eine Bahnlinie soll künftig von Palma, den Flughafen, Can Pastilla und El Arenal bis nach Badia Gran im Osten der Bucht führen. Dies wünscht jedenfalls die Umweltorganisation "Units per Conservar", die ihre Pläne den Parteien im Rathaus vorgestellt hat.

Die neue Bahnlinie wäre 24 Kilometer lang und würde abgesehen vom Stadtzentrum Palmas meist überirdisch verlaufen. Vorgesehen wären 17 Haltestellen, die gesamte Strecke könnten Fahrgäste in knapp 30 Minuten zurücklegen.

Die Züge sollen den Plänen zufolge mit Wasserstoff - hergestellt in Lloseta - angetrieben werden, eine Idee, die in Deutschland bereits erfolgreich entwickelt werde, erklärte Sprecher Robert Busquet.

Eine Anbindung Palmas an die Playa de Palma über bestehende Buslinien hinaus ist schon seit Jahren im Gespräch. So beinhaltet auch der am vergangenen Freitag verabschiedete Verkehrsplan das Vorhaben für eine Straßenbahnlinie bis nach Arenal.

Ähnliche Nachrichten

"Units per Conservar" hatte vor zwei Monaten bereits die Verlängerung der Metrolinie nach Parc Bit bis Esporles gefordert.