Neun Personen an der Playa de Palma abgeführt

| Palma, Mallorca |
Polizisten an der Playa de Palma.

Polizisten an der Playa de Palma.

Foto: Ultima Hora

Polizisten gehen verstärkt mit harten Bandagen an der Playa de Palma zur Sache. Beamte der Nationalpolizei nahmen dort neun Personen fest. Es handelt sich nach einer Pressemitteilung um fünf auf Touristen spezialisierte mutmaßliche Taschendiebe, zwei mutmaßliche Drogenhändler und zwei Männer, die Urlaubern Gewalt angetan haben sollen.

Die Polizisten nahmen die Personen innerhalb weniger Tage fest. Zwei sollen einen Urlauber nachts sogar angegriffen haben, um ihn seines Handys zu berauben.

Zum Beginn der Hochsaison zieht es jedes Jahr allerlei dubiose Gestalten auch aus anderen Staaten zur Playa de Palma. Neben Klauhuren und illegalen Straßenhändlern sind dort auch Hütchenspieler tätig, gegen die vor einigen Tagen Lokalpolizisten vorgegangen waren.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Thomas Berthold / Vor 3 Monaten

@ Tuttifrutti. Das stimmt. Dir kommen zu einem mit mehreren und dann BÄÄMM. War mit meiner Frau schon oft an der Playa und spät abends hatten sich dann schon des öfteren einzelne Junge Männer zu uns gesellt weil sie Angst hatten alleine zu laufen und von den Klauhuren ausgeraubt zu werden. So waren sie wenigstens eine Weile in unserer Gesellschaft. Weil alleine zu laufen ist echt Russisch Roulette. Das sollte die Polizei in den griff bekommen und nicht die Verkäufer oder die Hütchenspieler. Denn mit denen zu spielen verantwortet man ganz ALLEINE.

Tuttifrutti / Vor 3 Monaten

@ Metti, ich glaube du warst noch nie an der Playa de Palma. Die sogenannten „ Klauhuren „ wollen garnicht p....n, die tanzen dich an, umzingeln dich und rauben dich aus. Natürlich bevorzugt unerfahrene, junge und betrunkene Touristen. Die werden eingekreist, bekommen natürlich das Angebot zum p....n, werden von allen Damen gemeinsam begrabscht und befummelt und bei dieser Gelegenheit Geld und Handy geklaut. Wenn das Opfer ausgeraubt wurde sind die Damen plötzlich nicht an der angebotenen Dienstleistung interessiert.

Klaus Gutmensch / Vor 3 Monaten

Die polizisten müssten nur in Zivil auftreten ,dann wäre ihr Erfolg noch höher !! Mit ihren Autos und Unform das sehen diese Personen sofort

Metti / Vor 3 Monaten

ich verstehe gar nicht, das mal wieder alle nach den Staat schreien, ihr habt es doch selber im Griff, den Sumpf auszutrocknen: geht nicht da hin!!! Kauft nicht illegale Ware von den fliegenden Händlern, geht nicht zu den idiotischen Hüdchenspieler ( die gewinnen sowiso ), geht nicht zu den Klaunutten zum p.... . Wenn keiner da hin geht, trocknet der Markt sich selbst aus. Agebot und Nachfrage....anscheinent meinen immer noch zu viele, das sie beim Hüdchenspiel gewinnen, die Ware beim fliegenden Händler DAS Schäppchen ist und unter den Klaunutten gute Nutten sind...Leute wacht auf...ihr habt es in der Hand, den Markt schnellstmöglich zum Stillstand zu bekommen, schneller wie ein Staat es könnte, wenn die Nachfrage dafür noch da ist.

Majorcus / Vor 3 Monaten

@ Harm Sandomir: leider ist es nur eine Show, damit positiv in der Presse berichtet wird. @ Tuttifrutti: es geht nicht um die Meldungen, sondern darum die Polizei TÄGLICH ihre Arbeit macht - nicht nur am Saison-Beginn, wenn viele Nachrichten konsumieren. @ peter: Sie erwarten von einem Land, das 1986 der EU beigetreten ist , schon nach 33 Jahren Rechtsstaatliche Verhältnisse? Schließlich war Franco von 1936 bis 1975 Diktator des Königreiches Spanien = 39 Jahre.

peter / Vor 3 Monaten

Habe von 1990 - 1997 in Can Pastilla gelebt, damals schon war das Problem mit Nelkenfrauen,Hütchenspieler, Nutten die ausgeraubt haben etc. Was ist bis heute passiert,NICHTS, alles beim alten, traurig!!

Tuttifrutti / Vor 3 Monaten

Super, Daumen hoch. Solche Meldungen möchte ich gerne jeden Tag lesen. Vielleicht wird Mallorca dann wieder wie es mal war. Leider glaube ich selbst nicht so richtig daran:)

Harm Sandomir / Vor 3 Monaten

Ich hoffe ja sehr das die Polizei dieses ewige Schauspiel endlich in den Griff bekommen. Jahrelang angekündigt und nie mit Erfolg gekrönt.Ich drücke die Daumen das diese Kriminellen endlich von den Stränden Mallorcas verschwinden