Drogenschiff auf dem Weg nach Mallorca aufgebracht

| Málaga / Palma de Mallorca |
Das beschlagnahmte Kokain wurde nach Mallorca gebracht.

Das beschlagnahmte Kokain wurde nach Mallorca gebracht.

Foto: Guardia Civil
Das beschlagnahmte Kokain wurde nach Mallorca gebracht.Beamte der Guardia Civil haben ein Schiff auf dem Weg nach Mallorca aufgebracht.

Auf dem Weg nach Mallorca hat die Guardia Civil ein Boot mit 600 Kilogramm Kokain an Bord beschlagnahmt. Das Schiff kam aus einem südamerikanischen Land und wurde am Montag vor der Küste von Málaga aufgebracht.

Wie es heißt, wies die Droge einen hohen Reinheitsgrad auf und hätte theoretisch einen Martkwert von bis zu 36 Millionen Euro. Der Eigentümer soll ein Mallorquiner sein. Näheres ist noch nicht bekannt.

Bereits am Wochenende war übrigens ein Schiff mit 5000 Kilo Haschisch auf dem Weg von Nordafrika nach Mallorca vor Algerien enttarnt worden, und im August 2018 hatten die Fahnder zwischen Ibiza und Mallorca eine Drogenyacht mit 300 Kilo Koks an Bord entdeckt.

Derzeit befindet sich die Kokain-Produktion in Südamerika auf einem Rekordniveau. Nach der Entwaffnung der FARC-Guerrilla in Kolumbien wird das Geschäft von deren Dissidenten oder anderen Kriminellen weiter geführt und gerät zunehmend außer Kontrolle. Spanien gilt traditionell als Europas Einfallstor für den Drogenhandel.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 25 Tage

Jetzt werden die Dealer an der Playa de Palma wegen reduziertem Angebot die Preise erhöhen müssen ... P.S.: Arbeitet die Executive jetzt mehr oder effektiver - oder gibt es einen neuen Pressereferenten, der die Medien vor der EU-Wahl mit Normalem flutet?

frank / Vor 26 Tage

Sehr gut.Bitte weiter so.Es ist zwar ein Kampf gegen Windmühlen, aber wenigstens kam es nicht beim Dealer an.Und hoffentlich bleibt der Fund auch in der Asservatenkammer :-)