2

Auf dem Weg nach Mallorca hat die Guardia Civil ein Boot mit 600 Kilogramm Kokain an Bord beschlagnahmt. Das Schiff kam aus einem südamerikanischen Land und wurde am Montag vor der Küste von Málaga aufgebracht.

Wie es heißt, wies die Droge einen hohen Reinheitsgrad auf und hätte theoretisch einen Martkwert von bis zu 36 Millionen Euro. Der Eigentümer soll ein Mallorquiner sein. Näheres ist noch nicht bekannt.

Bereits am Wochenende war übrigens ein Schiff mit 5000 Kilo Haschisch auf dem Weg von Nordafrika nach Mallorca vor Algerien enttarnt worden, und im August 2018 hatten die Fahnder zwischen Ibiza und Mallorca eine Drogenyacht mit 300 Kilo Koks an Bord entdeckt.

Ähnliche Nachrichten

Derzeit befindet sich die Kokain-Produktion in Südamerika auf einem Rekordniveau. Nach der Entwaffnung der FARC-Guerrilla in Kolumbien wird das Geschäft von deren Dissidenten oder anderen Kriminellen weiter geführt und gerät zunehmend außer Kontrolle. Spanien gilt traditionell als Europas Einfallstor für den Drogenhandel.