Brandstifter war in psychiatrischer Behandlung

| Palma de Mallorca |
Inspektor Eduardo Pérez in seinem Büro auf Mallorca.

Inspektor Eduardo Pérez in seinem Büro auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Zur Festnahme eines Serienbrandstifters in Palma de Mallorca gibt es neue Details. Wie nun bekannt wurde, war der Mann in psychiatrischer Behandlung.

Es handelt sich um einen 58-jährigen Spanier ohne Vorstrafen. Er ist auf frischer Tat über einem Müllcontainer mit dem Feuerzeug in der Hand ertappt worden. Zuvor hatte sich die Polizei mit Aufnahmen von Überwachungskameras in Geschäften an seine Fersen geheftet.

Die Ermittlungen liefen im Bereich Aragón-Straße, Son Forteza sowie Marqués de Fontsanta und wurden vom Nationalpolizei-Inspektor Eduardo Pérez koordiniert. Der Fahnder, der auch über einen Chemie-Abschluss verfügt, war eigens aus Madrid abgeordnet worden, um Spuren zu suchen und der Serie ein Ende zu setzen.

Allerdings geht man davon aus, dass noch weitere Nachahmungstäter unterwegs sind. Nur wenige Stunden nach der Festnahme am Sonntagabend brannte in Son Gotleu wieder ein Müllcontainer.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.