Mehr Sicherheit an den Stränden von Mallorca

| | Mallorca |
So sehen die so genannten Hi Points aus.

So sehen die so genannten Hi Points aus.

Foto: Hi Services

Die spanischen Initiative Hi Services lässt an mehreren Stränden auf Mallorca Defibrillatoren und Infopunkte zum Thema Sonnenstrahlung und Schutz vor UV-Schäden installieren. Damit sollen Unglücksfälle, die durch zuviel Sonne und Herz-Kreislaufproblem entstehen, vermieden werden.

Diese so genannten Hi Points verfügen zudem über eine Notruftaste, eine Sonnenampel und Bildschirme. Es gibt sie bereits in Arrecife (Lanzarote) sowie an den mallorquinischen Stränden von Muro, Sa Calobra und Cala Millor. Die Strände von Colònia de Sant Jordi, Andratx sowie auf Ibiza und Formentera kommen nun hinzu. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

Und keine Hi Points an der Playa de Palma? Warum nicht?