Blaue Giftbrühe fließt durch Montuïri

| | Montuïri, Mallorca |
Diese blaue Flüssigkeit lief aus der alten Fabrik aus.

Diese blaue Flüssigkeit lief aus der alten Fabrik aus.

Foto: UH

Schock im Mühlendorf auf Mallorca! In Montuïri ist am Dienstag eine blaue Flüssigkeit aus einer seit zehn Jahren stillgelegten Fabrik für Plastik auf die Straße gelaufen. Feuerwehr und die Naturschutzeinheit Seprona der Guardia Civil waren im Einsatz. Die Straße wurde aufwendig gereinigt.

Bürgermeister Joan Verger versicherte, dass keine Gefahr für die Bevölkerung ausging. Doch die Chemikalie war auch ins Kanalnetz sowie in mehrere Brunnen der Umgebung geflossen. Die Anwohner müssen nun mehrere Wasserproben abwarten, um zu wissen, ob sie ihre Brunnenwasser weiterhin trinken können oder gar das gesamte Erdreich verseucht wurde.

Die Vorfall ereignete sich einen Tag vor Fristende, welche das Rathaus dem Betreiber der ehemaligen Fabrik gesetzt hatte, das Grundstück zu entseuchen und Gefahrenstoffe zu entfernen. Das balearische Umweltministerium will eine Untersuchung einleiten. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Winfried / Vor etwa 1 Jahr

#Berger: Lesen Sie den Artikel in Ruhe durch, dann löschen Sie Ihren Beitrag. Feuerwehr und die Naturschutzeinheit Seprona der Guardia Civil waren im Einsatz

wala / Vor etwa 1 Jahr

Zitat: "Die Vorfall ereignete sich einen Tag vor Fristende, welche das Rathaus dem Betreiber der ehemaligen Fabrik gesetzt hatte, das Grundstück zu entseuchen und Gefahrenstoffe zu entfernen."

Hat sich doch daran gehalten, an das Fristende! Warum man den ehemaligen Inhaber/Besitzer 10 Jahre Zeit gibt, hier tätig zu werden, muss man nicht verstehen!

Berger / Vor etwa 1 Jahr

Und wo ist die Feuerwehr und der Katastrophenschutz? Armes Mallorca!