Unbekannte stechen Mann in Palma nieder

| Palma, Mallorca |
Die Nationalpolizei untersucht das Verbrechen.

Die Nationalpolizei untersucht das Verbrechen.

Foto: Ultima Hora

Ein 30 Jahre alter Mann ist in Palma de Mallorcas Problemviertel La Soledat von Unbekannten mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Ein Sicherheitsmann fand das Opfer in der Nacht zum Sonntag blutend im Innern eines Autos.

Der Niedergestochene gab an, dass die Angreifer ihn hätten berauben wollen. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus Son Espases.

La Soledat gilt neben Son Gotleu und Camp Redó als ein Viertel mit vielen sozialen Konflikten in Palma. Hier werden auch Drogen im großen Stil verkauft.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 27 Tage

@Tuttifrutti: Und wie schälen Sie eine Orange am Strand?

Tuttifrutti / Vor 29 Tage

Warum werden die Gesetze nicht europaweit geändert und das Mitführen von Messern generell verboten und unter Strafe gestellt? Dann könnte die Polizei vielleicht härter durchgreifen. Bei anderen Delikten schaffen es unsere Politiker doch auch. Zum Beispiel Hundehaufen nicht entsorgt: 600,- Euro Strafe. Warum darf jeder Depp ein Messer in der Tasche haben? Als normaler Bürger kann ich da nur den Kopf schütteln.