Angestellte der Stadt Manacor machten auf dem Friedhof der Gemeinde einen Gruselfund. | G. Mas

2

Auf dem Friedhof von Manacor im Osten von Mallorca sind die sterblichen Überreste von 200 unbekannten Personen gefunden worden. Wie die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" berichtet, hätten Techniker der Stadt zwei während mehrerer Jahrzehnte geschlossene Räume auf dem Areal freigelegt und darin die Knochen gefunden.

Ähnliche Nachrichten

Die neue Stadtregierung ließ die Bauten daraufhin polizeilich versiegeln. Das Rathaus führt den Vorfall auf die "schlechte Verwaltung der vergangenen Jahre zurück". Noch ist völlig unklar, von wem die Knochenreste stammen. (cze)