Wasserflugplatz in Pollença-Bucht beschlossene Sache

|
So sieht es aus, wenn ein Wasserflugzeug landet.

So sieht es aus, wenn ein Wasserflugzeug landet.

Foto: Ultima Hora

Die Bucht von Pollença im Norden von Mallorca wird der erste Wasserflugplatz in Spanien. Miquel Buades von der mallorquinischen Aeronautik-Stiftung sagte der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora", dass man grünes Licht von der Flugsicherheit habe und in Zusammenarbeit mit der benachbarten Basis der spanischen Luftwaffe agieren werde.

50 Wasserflugzeuge dürfen seinen Angaben zufolge zunächst pro Jahr in der Bucht landen und starten.

Bereits seit vielen Jahren laufen die Bemühungen, in dem flachen Gewässer einen solchen Flugplatz einzurichten. Fortan dürfen Piloten, die früher immer nach Frankreich oder Italien ausweichen mussten, dort trainieren.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

rokl / Vor 27 Tage

Da gibt es was zu gucken! Gelegentlich konnte man die Flugzeuge vor Cala Millor Wasser " tanken " sehen. Im Technikmuseum Sinsheim ist eine dieser Maschinen zu sehen.

Majorcus / Vor 27 Tage

Da die Balearen bei russischen Oligarchen und österreichischen Politikern hoch im Kurs stehen, würde ich vorschlagen, die Starts- & Landungen nicht zu limitieren - denn wer so wichtig ist, hat auch das Recht, Natur nach Lust & Laune uneingeschränkt zu zerstören ... Vielleicht könnten Start- & Landegebühren auf mindestens EUR 150.000 festgesetzt werden?

petkett / Vor 27 Tage

Wer braucht diese neue Umweltverschmutzung? Otto normal kann es sich nicht leisten solche Umweltspäße zu veranstalten. Ich schätze, einmal Spaß mit dem Wasserflugzeug gleich xxxx? Wochen Mallorca mit Halbpension.