Helikopter und Leichtflieger kollidierten nicht frontal

|
Wrackteile am Boden bei Inca.

Wrackteile am Boden bei Inca.

Foto: Ultima Hora

Nach dem Zusammenstoß von einem Helikopter und einem Leichtflugzeug in der Nähe von Inca im Norden von Mallorca im August ist eine offizielle Untersuchungskommission zu einer ersten Schlussfolgerung gelangt. Laut dem spanischen Infrastrukturministerium, die am Freitag bekannt wurden, stießen die beiden Fluggeräte nicht wie ursprünglich geglaubt frontal, sondern halb seitlich zusammen.

Bei dem Unfall am 25. August waren sieben Menschen ums Leben gekommen, darunter die vierköpfige bayerische Familie Inselkammer. Die Kollision ereignete sich an jenem Tag um 13.36 Uhr. Der Helikopter war auf dem Weg nach Camp de Mar und der Leichtflieger auf einem Rundflug.

Es wird erwartet, dass der End-Report der Untersuchungskommission schon bald der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Schlagworte »

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.