Polizisten in Palmas Viertel Son Gotleu. | Ultima Hora

1

In Palma de Mallorcas Problemstadtteil Son Gotleu ist einem 51-jährigen Mann am Samstagmorgen die Kehle durchgeschnitten worden. Der Tat dringend verdächtigt wird ein 79-jähriger Mann, der mit dem späteren gemeinsam in einer Wohnung an der Indalecio-Prieto-Straße gewohnt hatte. Der Angreifer soll eine Schere benutzt haben.

Helfer fanden das Opfer noch lebend vor, doch wenig später starb der Mann an seinen schweren Verletzungen.

Das Viertel Son Gotleu gilt als sozialer Brennpunkt mit erhöhter Kriminalität. Dort wohnen ärmere Menschen nicht nur aus Spanien, sondern auch aus Ländern wie Nigeria oder Marokko.