Verletzt wurde zum Glück niemand. | Ultima Hora

1

Der vielen Deutschen mit Sicherheit bekannte Ombú-Baum an der Endhaltestelle der Playa de-Palma-Busse im Stadtzentrum ist am Donnerstag umgefallen. Das im Volksmund "Bella Sombra" (Schöner Schatten) heißende Exemplar an der Plaza de la Reina stürzte auf ein Postauto, verletzt wurde niemand.

Der Baum war bereits im vergangenen Jahr von der Stadt umzäunt worden, weil damals ein großer Ast herabgefallen war. An der Plaza de la Reina enden die von Deutschen intensiv genutzten Buslinien 15 und 25.

Ombú-Bäume heißen auf Deutsch Zweihäusige Kermesbeeren, wachsen hauptsächlich in südamerikanischen Staaten wie Paraguay, Uruguay, Argentinien und werden Hunderte Jahre alt.