Eine sogenannte "Patera" im Mittelmeer. | Ultima Hora

10

Fünf Migrantenboote auf einmal sind am Freitag an den Küsten der Balearen gestrandet. Drei wurden vor Mallorca gesichtet, eine vor Menorca und eine vor Formentera. Sämtliche Insassen der vor Mallorca gesichteten Gefährte wurden wegen illegaler Einreise ins Land festgenommen.

Was die Mallorca-Boote angeht, so brachte die Guardia Civil eines mit zwölf Männern am Kap Salines auf. Einige Kilometer südlich von Cala Figuera tauchte das zweite mit ebenfalls zwölf Männern auf. Auf dem dritten Boot, das ebenfalls nahe Cala Figuera entdeckt wurde, fuhren sechs Personen mit.

Auf Formentera und Menorca gelang den Insassen die Flucht. Die Guardia Civil hat die Suche aufgenommen.

Die Migranten, die nach Mallorca kommen, starten ihre Überfahrt in der Regel vom algerischen Hafen Dellys. Es handelt sich samt und sonders um Algerier oder andere Nordafrikaner.