In der Tramuntana fiel wieder Schnee

| | Palma, Mallorca |
In den Höhenlagen des Tramuntana-Gebirges hat es in der Nacht von Freitag auf Samstag geschneit.

In den Höhenlagen des Tramuntana-Gebirges hat es in der Nacht von Freitag auf Samstag geschneit.

Foto: Aemet

Mit Schnee auf den Gipfeln des Tramuntana-Gebirges startet Mallorca ins Wochenende. Das staatliche spanische Wetteramt Aemet postete am frühen Samstagmorgen ein Foto, das den Hafen der Inselmetropole Palma im Morgengrauen und dahinter den schneebedeckten Puig Major zeigt.

Die Schneefallgrenze lag am Morgen bei 1100 Metern, so Aemet. Noch bis zu Abend kann in den Höhenlagen der Tramuntana Schnee, in den Niederungen der Insel Regen fallen. Meist bleibt es aber heiter bis wolkig.

In den kommenden Tagen wechseln sich ebenfalls Sonne und Wolken ab, gelegentlich kann es einen Schauer geben. Die Temperaturen bewegen sich nachts zwischen 3 Grad im Gebirge und 8 Grad in den Ebenen, tagsüber zwischen 11 Grad in den Höhenlagen und 16 Grad an den Küsten.

Für Sonntag warnt das Wetteramt mit Stufe Gelb vor starken, teils orkanartigen Windböen und hohem Wellengang insbesondere im Norden und Osten der Insel. (cze)

aktualisiert um 17.35 Uhr

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Hace 28 days

Schneechaos in Tirol. Strassen gesperrt, Lawinenabgänge und Dörfer abgeschnitten. Das gabs früher alle paar Jahre und war ganz NORMAL. Jetzt kommt es wieder, wie letzten Winter in Bayern, wo Dachalarm wegen der Massen herrschte und Feuerwehren aus ganz Bayern die Dächer räumten oder 2005, als das Dach der Eishalle in Bad Reichenhall einstürzte.

Schnee im November war immer ganz normal und auch dass es dann Weihnachten keinen gab. Und im Februar um so mehr. Schnee ist auch ein Schutz für die Natur und verhindert Frostschäden.

Hört mir also auf mit dem Klimawandel. Den gibt es nicht, sondern nur die kontinuierliche Fortentwicklung des Klimas/Wetters seit Ende der Eiszeit. Denn wieso endete denn die Eiszeit überhaupt und existierte nicht weiter? -- Na Leute, was jetzt?

Petkett / Hace 28 days

Die gesamte Klimahysterie wird kein hier und heute lebender Mensch je beweisen können. Es wird auch keiner je wegen falscher Berechnung oder sonstiges belangt werden. Fazit es kann jeder Behaupten was er will. Wie nannte man noch im Mittelalter oder wildem Westen solche fahrenden Menschen auf Jahrmärkten? Des weiteren lassen sich Katastrophen und schlechte Nachrichten besser verkaufen als gute. Ich jedenfalls glaube, die Gedanken sind frei solange diese in meinem Kopf sind, egal ob falsch oder richtig.

Heinrich / Hace 29 days

https://www.youtube.com/watch?v=oZCCXZz5Esw&feature=emb_logo

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen!

Winfried / Hace 29 days

HajoHajo, wer jammert hier. Niemand

frank / Hace 29 days

Danke hajo hajo für die Infos.Bin wahrscheinlich der einzigste, der die Artikel & Links liest (laut anderer Meinungen liest es ja eh keiner).Danke dafür.Aber wir haben aktuell eine Phase, in der alles unter den Deckmantel des Klimawandels fällt oder unter den des Diffamierens oder Rassismus.Wie damals das Japan-Kraftwerk, wo plötzlich die Weltuntergangsszenarien Hochkonjunktur hatten, aber 1 Jahr später kein Thema mehr war.Diese Klima-"Extremisten" werden noch früh genug merken, wie udeologisch naiv sie doch waren, es aber n i e zugeben werden.Aktuelle RTL/Forsa Umfrage bringen die Grünen nur noch 19 %.Minus 2% zur letzten Umfrage. Also wieder 10 % verloren seit Beginn dieses ideologischen Klimawahns.

Hajo Hajo / Hace 30 days

# MM 25-11-2005 | Nachrichten | Lokales...Schnee in den Bergen: Der Winter ist da....Das Meteorologische Institut der Balearen befindet: „Es ist etwas kälter als normal

# MM 21-12-2001 | Nachrichten | Lokales Weiße Gipfel, Wind und Regen...Überschwemmungen, gesperrte Straßen und umgestürzte Bäume

# MM 17-01-2003 | Nachrichten | Lokales....Sibirische Woche auf Mallorca....Flughafen Son Sant Joan meldete niedrigste Temperatur seit 1985 / Schnee nur oberhalb 1200 Meter

Also WAS jetzt? Weiter Jammern? Oder den Winter als normal akzeptieren? Ist das Wetter umgkehrt, wird auch gejammernt und der Klimawandel ist wieder der böse Bube.