Palma öffnet Luftschutzbunker aus dem Bürgerkrieg

|
So sieht der Luftschutzbunker aus.

So sieht der Luftschutzbunker aus.

Foto: Ultima Hora

Die Stadt Palma de Mallorca hat der Öffentlichkeit am Sonntag einen Luftschutzbunker aus dem Spanischen Bürgerkrieg (1936-1939) zugänglich gemacht. Er befindet sich am Paseo Sagrero unmittelbar neben der Verteidigungsanlage Sant Pere.

Die Eröffnung fand parallel zur Veröffentlichung eines neues Buches zum Thema Luftschutzbunker in Palma statt. Es handelt sich um das Werk "Els refugis antiaeris de Palma i la defensa passiva a Mallorca durant la Guerra Civil (1936-1939)" .

Während des Krieges waren in Palma 130 öffentliche Luftschutzräume in Betrieb, die danach zugemauert wurden und in Vergessenheit gerieten. Dorthin flüchteten sich die Menschen während der Bombardements durch die Republik-Luftwaffe. Mallorca hatte sich von Beginn an auf der Seite der Aufständischen um Francisco Franco befunden. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Rafa M / Vor etwa 1 Jahr

Wäre dort nicht genug Platz für Bauchi & Co.? Und für den Rest der Okupas....?! Untergrundstädte gibt es überall auf der Welt! Ist das keine Überlegung Wert?!