Artà bietet Finca-Besitzern im Ex-Flutgebiet 1500 Bäume an

| |
Aufräumarbeiten nach der Flut 2018 bei Sant Llorenç.

Aufräumarbeiten nach der Flut 2018 bei Sant Llorenç.

Foto: Ultima Hora

Die Gemeinde Artà stellt für Flächen, die im Oktober 2018 durch eine Flutwelle zerstört worden waren, 1500 Bäume zur Verfügung. Hinzu sollen 500 Büsche kommen, wie die Gemeinde mitteilte. Die betroffenen Gebiete befinden sich auf Privatgrund am Rande der Straße Ma-12. Die Pflanz-Arbeiten haben an einigen Stellen bereits begonnen.

Privateigentümer von Fincas können sich bis zum 28. November an die Gemeinde wenden, die ihnen dann am 12. Dezember zwischen 10 und 14 Uhr auf dem Parkplatz Bäume zur Verfügung stellt.

Bei der Flutkatastrophe am 9. Oktober 2018 waren weite Teile des Ortes Sant Llorenç in Mitleidenschaft gezogen worden. Es starben damals 13 Menschen. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.