Aufnahmen von der Drogenrazzia. | Última hora

2

Im Rahmen einer großen Antidrogenrazzia hat die Guardia Civil auf einer Finca in Muro im Norden Mallorcas 38.000 Euro gefunden, die in der Erde vergraben waren.

Die Razzia (Operationsname "Bubadu") erstreckte sich auch auf andere Inselorte sowie Barcelona, Lérida und Huesca. Bislang wurden im Rahmen der Ermittlungen, die 2017 eingeleitet wurden, 33 Personen festgenommen. Bei 28 Hausdurchsuchungen wurden 4,5 Kilo Kokain, ein Kilo MDMA, 3,5 Kilo Haschisch und 240.000 Euro Bargeld sichergestellt.

Nach Angaben der Polizei wurden die Drogen in Fahrzeugen mit doppeltem Boden auf die Insel gebracht. In einem dieser Wagen fanden die Beamten außerdem 60.000 Euro.

In diesem Päckchen entdeckten die Beamten 38.000 Euro.