Regenmassen bildeten Wasserfälle bei Valldemossa

| |
Als wäre es ein Urwald-Gebirge: Berge bei Valldemossa am Mittwoch.

Als wäre es ein Urwald-Gebirge: Berge bei Valldemossa am Mittwoch.

Foto: Ultima Hora

Die heftigen gewittrigen Regenfälle in der Nacht zum Mittwoch haben Mallorca weitflächig mit Wasser eingedeckt. Am stärksten ging der Niederschlag in der Serra de Tramuntana nieder, wo in Sóller 191 Liter auf den Quadratmeter fielen. In Palma wurden 80 Liter registriert, in Sineu 82, in Sa Pobla 63 und in Binissalem 65 Liter. Am Leuchtturm von Cala Rajada fielen dagegen lediglich 11 Liter.

Die Regenmengen brachten es mit sich, dass am Meeresufer der Gemeinde Valldemossa mehrere imposante Wasserfälle beobachtet werden konnten. Entsprechende Fotos wurden in den sozialen Netzwerken verbreitet.

In den kommenden Tagen stabilisiert sich das Wetter zusehends: Die Sonne setzt sich mehr und mehr durch, bei 18 Grad am Tag lässt sich die kühle Jahreszeit bestens aushalten. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Das ist nicht nur ein fantastisches Naturschauspiel, sondern auch ein Anzeiger dafür, dass die dringend benötigten Wasserreserven der Stauseen auf der Insel wieder aufgefüllt werden.

Darkaa / Vor 1 Monat

Über solche Fotos und Infos von der Insel ( außerhalb von Betrügern , Unfällen, Auswanderer ect..) freut man sich. Gerne mehr davon .