Für besonderes Aufsehen sorgte ein Falke. | Última hora

0

Mallorcas Inselhauptstadt hat am Freitagmorgen zur Feier von Sant Antoni seine alljährliche Tiersegnung gefeiert. In diesem Jahr kamen allerdings weniger Tierbesitzer, um ihre Vierbeiner mit Weihwasser besprenkeln zu lassen. Für besonderes Aufsehen sorgte ein Falkner mit seinem Vogel sowie ein Uhu und eine Eule.

Sant Antoni gilt als Schutzpatron der Bauern und ihrer Tiere. In Palma kamen allerdings vorwiegend Herrchen und Frauchen mit ihren Hunden vorbei. Der Umzug startete in der Nähe der Kathedrale und führte am Kloster Sant Antoniet vorbei bis auf die Calle Sant Miquel. Dort empfingen die Verbeiner den priesterlichen Segen.

In diesem Jahr wieder mit dabei war die Reiterstaffel der Polizei von Palma, die hoch zu Ross majestätisch durch die Straßen des Stadtzentrums patrouillierte.

Ähnliche Nachrichten

Die Tiersegnungen fanden auch an zahlreichen weiteren Orten der Insel statt.