Sturm lässt 14-Meter-Welle gegen Sa Dragonera krachen

| |
Das Meer rund um Mallorca ist unruhig wie selten.

Das Meer rund um Mallorca ist unruhig wie selten.

Foto: Ultima Hora

Das Sturmtief "Gloria" hat das Meer rund um Mallorca derart aufgepeitscht, dass vor der Eidechseninsel Sa Dragonera am Sonntagabend zunächst sogar eine für das Mittelmeer untypische 9,53 Meter hohe Welle registriert wurde. Danach wurde in der Nacht zum Montag gegen zwei Uhr einem Tweet des Meteorologen Miquel Salamanca zufolge sogar eine über 14 Meter hohe Welle dort selbst registriert. Laut dem Wetterdienst Aemet erreichten die Windböen Höchstgeschwindigkeiten von zuweilen über 100 Stundenkilometer, besonders am Sonntagnachmittag waren sie sehr stark, und das vor allem im Raum Capdepera im Nordosten.

Besonders viel regnete es in der Serra de Tramuntana. Am Kloster Lluc fielen bis Montagmorgen 218 Liter auf den Quadratmeter. In Portocolom waren es 174 Liter und in Colònia de Sant Pere 135.

Was den Montag anbelangt, so sollte es den ganz Tag über genauso regnerisch wie am Sonntag sein. Zum Abend hin frischt der Nordostwind wieder gehörig auf. Es gilt weiterhin die Warnstufe Orange wegen hoher Wellen. Wegen Windes auch in der Serra de Tramuntana, im Flachland liegt sie bei Gelb.

Die Höchsttemperaturen liegen bei nur noch 15 Grad, auch am Dienstag wird "Gloria" noch weiter über der Insel wüten. Erst ab Mittwoch beruhigt sich die Lage. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

# 11-10-2002 | Nachrichten | Lokales ...Unfälle, Staus, abgesagte Flüge....Starker Regen, Blitz und Wind: Katalonien noch stärker als Mallorca von Unwetter heimgesucht....05-04-2002 | Nachrichten | Lokales .....Regen, Regen, Regen: Tausende Urlauber wollen nix wie weg Zweiter Orkan am Donnerstag / Hafen von Palma gesperrt / Bäche treten über die Ufer

# 15-11-2002 | Nachrichten | Lokales....Ein ganz verrücktes Jahr...Seit dem Novemberorkan 2001 auffallend mehr Regen- und Kälterekorde auf der Sonneninsel

Petra M. / Vor 1 Monat

"Jeder soll sich auf Mallorca Willkommen fühlen" meint der Inselrat. Das sollte er mal seinen Leuten auf den Behörden sagen, vor allem einer Dame im Ayuntamiento von Sa Coma, die sich weigerte, eine Lebensbescheinigung der deutschen Rentenversicherung zu unterschreiben, weil sie nicht in katalan verfasst sei. Das könne sie nicht lesen, also auch nicht unterschreiben. Diese Bescheinigung war jedoch in drei Sprachen verfasst, in englisch, französisch und deutsch.