Manacor macht S'Illot-Strand nach Sturm sauber

| |
Es tut sich was im Inselosten.

Es tut sich was im Inselosten.

Foto: Ultima Hora

Die Stadt Manacor im Osten von Mallorca hat damit begonnen, die vor drei Wochen vom Sturmtief "Gloria" schwer in Mitleidenschaft gezogenen Strände auf dem Gemeindegebiet zu säubern.

Mitarbeiter nahmen sich am Freitag zunächst den völlig mit Unrat bedeckten Strand von S'Illot vor. Für die Säuberungsaktion wurden Bagger und Traktoren benutzt. Vorausgegangen war ein Treffen von Vertretern von Manacor und der spanischen Küstenschutzbehörde.

In den kommenden Tagen werden laut der Stadt die anderen Strände dran sein. Mit mehr Sand kann Manacor die Strände aber nicht auffüllen, weil dafür die Küstenschutzbehörde zuständig ist.

Das Sturmtief "Gloria" hatte zwischen dem 19. und 21. Januar vor allem im Osten von Mallorca große Zerstörungen verursacht. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.