Strand von Sa Coma ist nunmehr zweigeteilt

| |
So sieht es derzeit am Strand von Sa Coma aus.

So sieht es derzeit am Strand von Sa Coma aus.

Foto: Ultima Hora

Der auch bei deutschen Touristen seit jeher beliebte Strand von Sa Coma im Osten von Mallorca ist im Augenblick zweigeteilt. Seit einigen Wochen bereits fließt von einer Baustelle fast permanent eine Art Fluss ins Meer, wie die Zeitung "Ultima Hora" am Montag meldete. Das alles sei von Behörden genehmigt worden.

Der Strand von Sa Coma befindet sich bekanntlich südlich von Cala Millor und im Norden von S'Illot, wo am Wochenende damit begonnen worden war, den Sand von Unrat zu säubern, der zwischen dem 19. und 21. Januar vom Ausnahme-Sturm "Gloria" ans Ufer gespült worden war. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

""Seit einigen Wochen bereits fließt von einer Baustelle fast permanent eine Art Fluss ins Meer, wie die Zeitung "Ultima Hora" am Montag meldete. Das alles sei von Behörden genehmigt worden."""

Carneval / Vor 1 Monat

Hat jemand - bevor er geschrieben hat - geprüft, ob es Regenwasser ist, oder Baustellen-Abwasser? Ich glaube eher nicht.

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Nochmal, es ist der Kanal für Oberfächenwasser und der führt weiß Gott wie weitt hinauf und hat Zuflüsse. Offenbar hat die Baustelle die Genehnigung dort das Wasser ein zu leiten. Warum auch nicht. Also um Abwasser handelt es sich definitiv nicht. Bei uns in Can Pastilla knallt das Wasser jedesmal mit 5 Meter weitem Strahl aus dem Rohr, wenn es Regnet und spaltet den Strand der Cala Estancia..

Majorcus / Vor 1 Monat

Ein Strand, der durch Wasser begrenzt/ geteilt wird - ist das normal?

wala / Vor 1 Monat

@Hajo Das ist logisch, denn dort kommt aus der Mauer der Kanal für die Abführung des Oberflächenwassers von der Strasse. Desgleichen sieht man in der Cala Estància immer wieder.

Oberflächenwasser, entsteht wann? Wenn es regnet???

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Das ist logisch, denn dort kommt aus der Mauer der Kanal für die Abführung des Oberflächenwassers von der Strasse. Desgleichen sieht man in der Cala Estància immer wieder.

Also was soll das Geschrei schon wieder.?

SAN MIGUEL / Vor 1 Monat

Tja laut Internet wird alles schneller verbreitet u jeder erfährt wie die wahre Sachlage ist u aussieht laut Videos & Fotos.. Fäkalien,baustellenwasser,plastik,Müll allgemein usw wird alles auf MALLORCA ins Meer geleitet wie man es sieht u hört usw !!!! Dann sollen TURISTEN kommen zu den Balearen oder wie ??? Es ist nicht mehr weggucken...Mallorca adeeeeeee u früher oder später wird das Erwachen ganz groß !!!

Michael123 / Vor 1 Monat

Ganz einfach. Nicht mehr hinfliegen. War 45 Jahre großer Malle Fan. Jetzt kann ich die Insel und die Arroganz der Verantwortlichen nicht mehr ertragen.

kai / Vor 1 Monat

Auch hier, völlig sinnfrei, von den Behörden genehmigt.... es lebe der Qualitätstourimus! Es drängt sich immer mehr der Verdacht auf, dass außer Preiserhöhungen nichts, absolut nichts hinter diesem Schlagwort der verantwortlichen Politiker und Verbände steckt... Schade oder Schande?