Mallorca und das Coronavirus: Update 29. März

| |
Wie leergefegt sind die Straßen und Gehwege dieser Tage. Das soll in den nächsten Tagen sogar noch stärker zunehmen.

Wie leergefegt sind die Straßen und Gehwege dieser Tage. Das soll in den nächsten Tagen sogar noch stärker zunehmen.

Foto: Laura Becerra

Zahl der Todesfälle steigt um 2 Personen auf insgesamt 33

Die Abteilung für Gesundheit des Inselrats hat die aktuellen Zahlen zur Corona-Epidemie veröffentlicht. Es gibt aktuell zwei weitere Todesfälle auf den Balearen, beide auf Mallorca. Somit beläuft sich die Gesamtzahl auf 33 Tote auf den Balearen. 958 positive Fälle sind auf den Balearen aktuell registriert. 96 neue Fälle sind hinzugekommen. Innerhalb dieser Gruppe der Infizierten befinden sich 134 Menschen aus dem Gesundheitssektor.

Weitere Verschärfung der Ausgangsmaßnahmen ab Montag, 30. März

Es werden ab Montag (30.3.9 spanienweit weitere Verschärfungen der Maßnahmen gelten. Nur noch wer einer „lebensnotwendigen“ Tätigkeit nachgeht, wird in den nächsten zwei Wochen außerhalb des Hauses weiterarbeiten können. Die Mitarbeiter erhalten weiterhin ihren Lohn, die ausgefallenen Stunden werden nach Aufhebung der Regelung wieder bis Dezember 2020 eingearbeitet. Dies geschieht in Absprache mit dem Arbeitgeber und soll möglichst flexibel gehandhabt werden.

Balearen befinden sich in Stabilisiserungsphase

Laut Experten befinden sih die Balearen bereits in der Stabilisierungsphase, was die Zahl der täglichen Neuinfektionen betrifft.

Emaya erhöht aus Sicherheitsgründen Chlorzugabe im Trinkwasser

Palmas Wasserwerke Emaya haben den Chlorgehalt im Wasser erhöht. Sie folgen damit den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation, die diese im Rahmen der Coronavirus-Krise herausgegeben hat. Ziel ist es, Trinkwasser mit Chlorwerten von 0,5 (gemessen werden Anteil pro Millionen) und einen Ph-Wert von unter acht zu erreichen.

Lieferungen aus China für Montag erwartet

Das erste einer Reihe von gecharterten Frachtflugzeugen aus Shanghai mit Atemschutzmasken und Schutzkleidung für Krankenhäuser Richtung Balearen ist unterwegs. Das Flugzeug startete Samstag 29. März, und soll am Montag (30.3.) landen. Insgesamt führt das Frachtflugzeug fast 18.000 Kilo Material mit sich. Es legt in Moskau einen Zwischenstopp ein und wird in Palma zwischen elf Uhr morgens und 15 Uhr erwartet. Weitere Flugzeuge werden am 6., 12. und 18. April erwartet.

Luftverschmutzung in Balearischen Häfen gesunken

Die Luftverschmutzung im Hafen von Palma ist seit der Ausgangssperre um 42 Prozent zurückgegangen, wie die Hafenbehörde bekanntgab. Der Leiter der Umweltabteilung der Hafenbehörde, Jorge Martín, sagte, diese besondere Situation biete die einmalige Chance für Analysen. Die offizielle Schließung des Hafens für Passagierschiffe war der 19. März. Dieser Wert könne in den nächsten Tagen noch steigen, so Martín. (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mandy / Vor 8 Monaten

Fahrt mal zum Klärwerk anstatt emayar zu loben. Keiner ist auf der Straße und am Strand ... schwubs sind alle klärbecken leer und die Suppe wieder im meer ...