Das muss passieren, um die Ausgangssperre zu lockern

|
Nach wie vor sind die Strände menschenleer. Wie auch hier in Alcúdia in der Osterwoche.

Nach wie vor sind die Strände menschenleer. Wie auch hier in Alcúdia in der Osterwoche.

Die Europäische Union hat konkrete Vorgaben gemacht, welche Grundvoraussetzungen erfüllt sein müssen, bevor eine Lockerung der Quarantäne auch auf Mallorca erfolgen kann. Javier Arranz, Sprecher des Balearischen Corona-Expertenausschusses, erklärte diese Punkte am Donnerstag, 16. April.

Das Allerwichtigste sei, die Gesamtsituation unter Kontrolle zu haben. Das bedeutet: die Neuinfektionsrate müsse so niedrig wie möglich sein. Als zweiten Punkt dürften die Krankenhäuser nicht an ihre Grenzen stoßen und auch in den Altersheimen müsse die Situation unter Kontrolle sein.

Als dritten Punkt nannte er die Notwendigkeit, Infizierte so schnell wie möglich erkennen und isolieren zu können. Auch symptomfreie Infizierte müssten vermehrt ausfindig gemacht werden, um dann in Quarantäne zu gehen.

Die strikte Ausgangssperre habe zum Ziel, die Pandemie unter Kontrolle zu bringen, so Arranz. Jetzt sei es besonders wichtig, frühzeitig neue Infektionen festzustellen. Dazu müsse die Zahl der Tests ausgeweitet werden.

Sollten diese drei Punkte erfüllt sein, so könne man über eine Auflockerung der Ausgangssperre auf den Balearen und anderen Regionen Spaniens sprechen, so Arranz. Die Balearen haben bereits einen Plan für die Zeit nach der Ausgangssperre ausgearbeitet. (dk)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

@Rodolfo: Ihre Aussage "Bewegungsverbots" ist falsch, es gibt eine strikte Ausgangs-Beschränkung, kein Verbot täglich sein Gymnastk-Programm durchzuführen. @Metti: Hauptsache Sabine steckt niemanden an.

Tacheles / Vor etwa 1 Jahr

Rodolfo. Haben Sie noch alle Tassen im Schrank und halten sich für fachlich klüger als Virulogen und Behörden die für das Leben der Bürger die gesetzliche Verantwortung zu tragen gaben? Übernehmen Sie die Folgen für die Toten und deren Familien? Selten solche asozialen Schwachsinn gelesen. 😠👎

Rodolfo / Vor etwa 1 Jahr

Man fühlt sich behandelt wie ein kleines Kind. Es gibt kaum noch Fälle auf der Insel, wenn dann sind es meist vorerkrankte Greise. Als Vergleich, in Deutschland sterben jedes jahr 20.000 menschen am Krankenhauskeim, weil ein paar Millionen € für einen Vortest fehlen. Und in Spanien hocken Großfamilien über viele Wochen eingesperrt in ihren Wohnungen und dürfen nicht mal spazieren gehen. Mich würde interessieren, wieviele Menschen in den nächsten Jahren an Folgeschäden des Bewegungsverbots sterben. Jeder Knasti hat aus gutem Grund mehr Auslauf als ein Bürger in Spanien. Unglaublich.

Metti / Vor etwa 1 Jahr

Sabine: du schießt den Vogel leider mal wieder ab. Von den Baustellen hast du keine Ahnung, von den Auflagen genauso wenig. Das du schon mit Revolten kommst ist auch klar, past zu deinen sonstigen Äußerungen. Die Revolten, wenn denn, werden ohnehin von den Deutschen gestartet, die haben das massivste Problem mit den Beschränkungen. Erst Panikmachen, dann Supermärkte durch andere in die Pfanne hauen wollen, irre Geschichten von alten Leuten die du pflegst erzählen, wo du viele Std auf Ambulanz wartest, wärend du hier postests...was stimmt bei dir nicht???

Sabine / Vor etwa 1 Jahr

@Bluelion - Baustellen sind oft so eng, dass man dort den Sicherheitsabstand auch dann nicht einhalten kann, wenn man es wollte. Gilt auch für kleine Supermärkte. Die Auflagen können faktisch nicht eingehalten werden, was auch allgemein bekannt ist, aber von den Behörden hingenommen wird. Auch dieser Kommentar von Ihnen zeigt nur, dass Sie keine Ahnung haben von was Sie reden. Ja und was Ihren letzten Satz betrifft, ich habe nicht von Bürgerkrieg gesprochen, sondern von Revolte wegen Fortdauer der Beschränkungen und anschließender Verhängung des Ausnahmezustandes. Ich bin nicht sonderlich angefressen, wenn ich nicht da falsch liegen würde, ja ich hoffe sogar da falsch zu liegen.

bluelion / Vor etwa 1 Jahr

@skope. Vergleichen Sie mal die letzten Zahlen von Spanien und Deutschland. Ich bin mir sicher, daß es mit den spanischen Parametern keine Lockerung geben würde. Nicht Bundesweit und schon gar nicht in Bayern

bluelion / Vor etwa 1 Jahr

@sabine. Bauarbeiter dürfen ohne Hygienerichtlinien arbeiten? Falsch. Einfach mal erkundigen über die Auflagen. Langsam bin ich definitiv der Meinung, daß Du den Begriff kommunistisch nicht kennst. So inflationär und falsch, wie Du damit umgehst, kannst Du nur aus einer politisch uninformierten und minderbemittelten Ecke kommen. Aber offen gestanden, Dein Bürgerkriegs Szenario finde ich putzig. Da braucht man schon viel Fantasie - und Bürger, die so doof sind, wie...

Slope / Vor etwa 1 Jahr

Ich hoffe auf Politik mit Augenmaß. Es wird Zeit den Einwohnern Verantwortung zu übertragen. Ich befürchte jedoch das die Mentalität der Linken in Form von Verboten und Strafen weiter geführt wird. Wundern tut mich nur das sich die Einheimischen über diese Art der maßlosen Bevormundung nicht mal aufregen.

Ein Blick nach Deutschland wäre sinnvoll. Hier wird in Schritten gelockert.

Regina Guter / Vor etwa 1 Jahr

Es gäbe doch auch die Möglichkeit, Urlauber dazu zu verpflichten, vor Abreise - egal, ob von DE nach Spanien oder anders herum - einen Test zu machen. Wo liegt denn das Problem? Ich würde mich sofort dazu bereit erklären. Wenn mein Test negativ ist, darf ich fliegen und wenn nicht, dann bleib ich zu Hause... Oder denke ich da mal wieder zu einfach?

Natürlich müsste man sich auch dazu verpflichten, vor der Heimreise noch einen Test zu machen... aber das ist wohl alles zu aufwendig?!?

Sabine / Vor etwa 1 Jahr

Herr Javier Arranz hat den Inselbewohnern ja noch vor einer Woche versucht weiszumachen, dass das Virus nicht mutiert. Äußerst kompetent der Mann. Und darüber hinaus ist doch zu fragen, was an der "Gesamtsituation auf den Balearen" momentan nicht unter Kontrolle sein soll. Die Bauarbeiter dürfen ohne Einhaltung der "Hygienerichtlinien" arbeiten, aber der Bürger darf nicht ins Cafe oder überhaupt nur spazieren gehen? Kinder dürfen seit Monaten nicht raus?! Kommunistische Diktatur ist das und sonst garnichts. Die "Fallzahlen" werden in Spanien das ganze Jahr eine gewisse Höhe haben, dass wissen die doch ganz genau. Will man Bürgerproteste provozieren um dann schießen zu lassen und den Ausnahmezustand zu verhängen?