Eingesperrt auf Mallorca - Aber Kinder erwartet am Wochenende der lang ersehnte Ausgang. | Ultima Hora

0

Erstmals mehr Geheilte als Infizierte auf den Balearen

Der 24. April wartet mit einer erfreulichen Meldung auf: Erstmals seit einem Monat gibt es auf Mallorca und den Nachbarinseln mehr geheilte als infizierte Coronavirus-Patienten. Die Zahl der Infektionsfälle stieg auf 1878, vier weitere Tote sind zu beklagen.

Streit um Zweitimmobilien geht weiter

Immer mehr Protagonisten schalten sich in die Forderung deutscher Zweithausbesitzer, zu ihren Immobilien zurückkehren zu dürfen, ein. Mit einem Video hat die auf Mallorca lebende Deutsche Alice Weber, die Vertreterin der linksgrünen Regionalpartei Més ist, ihren Unmut über die arroganten Forderungen deutlich gemacht. Der ehemalige balearische Ministerpräsident José Ramón Bauzá, im Parlament für die rechtsliberalen Ciudadanos, konterte mit der Aussage, Deutsche seinen auf Mallorca immer willkommen.

Kontrollen der Pandemie-Maßnahmen stark wie nie

Am Donnerstag wurden mit rund 12.500 Personen und 11.200 Fahrzeugen bei Kontrollen der Ausgangssperre-Vorgaben so viele Menschen wie noch nie auf Mallorcas Straßen überprüft. Während des gesamten Alarmzustandes wurden bis zum Donnerstag 12.400 Missachtungen registriert, spanienweit waren es 711.500.

Regierung arbeitet an Plan zurück zur „Normalität"

Ähnliche Nachrichten

Die Balearen arbeiten an einem Phasenplan für die Rückkehr zur Normalität nach der Ausgangssperre. Demnach sollen zunächst nur Einzelaktivitäten wie Spaziergänge oder Sport zu festgesetzten Zeiten erlaubt sein. In einer zweiten Phase ist die Öffnung von Geschäften, Bars und Restaurants geplant. Häfen und Flughäfen sollen ihren Betrieb erst ganz zum Schluss wiederaufnehmen.

Hoteliers sind skeptisch über Sommersaion auf Mallorca

Die Hoteliers der auch bei Deutschen beliebten Ferienorte Santa Ponça, Peguera und Palmanova haben sich pessimistisch ausgesprochen, wenn es um eine touristische Saison auf der Insel in diesem Sommer geht. Zwar sehe man die Saison noch nicht als verloren, habe aber wenig Hoffnung, dass man bereits im August die Häuser für Gäste wieder öffnen könne. Unterdessen sagte etwa der deutsche Veranstalter Alltours alle Reisen nach Mallorca bis zum 15. Mai ab.

Ryanair will nicht mit halber Auslastung fliegen

Hoffen Hoteliers auf der Insel auf eine sichere Flugverbindung zwischen den deutschsprachigen Ländern und Mallorca, spricht sich Ryanair-Chef O'Leary dafür aus, nur bei wirtschaftlich sinnvoller Auslastung den Flugbetrieb wieder aufnehmen zu wollen. Plätze aus Sicherheitsgründen freizulassen und damit nur mit halber Auslastung zu fliegen, sei ökonomisch gesehen „idiotisch". Stattdessen solle man eher eine Maskenpflicht im Luftverkehr einführen.

Klimaaktion trotz Corona

Wenn schon keine Proteste auf öffentlicher Straße umsetzbar sind, sollen am Freitagabend um 22 Uhr mit Schattenspielen und Geräuschen die Aktionen der „Fridays for Future"-Bewegung als Zeichen für ein Klima-Bewusstsein umgesetzt werden.

Ausführliche Informationen zu dem Thema lesen Sie in der aktuellen MM-Ausgabe, Mallorca Magazin 17/2020, erhältlich am Kiosk, oder per E-Paper.