Viele Wiederholungstäter unter Corona-Sündern

| Mallorca, Balearen | | Kommentieren
Auf Ibiza drückte ein Corona-Sünder einen Polizisten unter Wasser.

Auf Ibiza drückte ein Corona-Sünder einen Polizisten unter Wasser.

Foto: Carlos Barba

Insgesamt 13 Personen sind am Montag auf Mallorca und den Nachbarinseln wegen Verstößen gegen die Ausgangssperre sanktioniert worden - darunter ein Radfahrer, der mit seinem Papagei unterwegs war und drei Badende, die sich der Polizei widersetzten.

Auf Ibiza nahm die Polizei zwei Frauen und einen Mann fest, die sich außerhalb der erlaubten Zeiten am Strand aufhielten. Der Mann attackierte einen der Beamten und drückte seinen Kopf unter Wasser. Ein Kollege musste ihm zu Hilfe kommen. Ebenfalls auf Ibiza kam ein Mann in Polizeigewahrsam, der mit seinem Papagei auf dem Rad unterwegs war. Er war bereits dreimal wegen Verstoßes gegen die Ausgangssperre aufgefallen.

In Alcúdia auf Mallorca erwischten die Beamten einen 51-jährigen Radfahrer, der mit einem Freund unterwegs war. Der Mann verhielt sich aggressiv gegenüber der Polizei und kam in Polizeigewahrsam. In Pollença nahm die Guardia Civil einen Mann fest, der mit mehreren Kompagnons auf der Straße Alkohol konsumierte. Er war bereits sechsmal wegen ähnlicher Delikte aufgefallen. In Palma nahm die Polizei zwei Autofahrer in Son Banya in Gewahrsam, ebenfalls Wiederholungstäter.

Insgesamt ergingen am Montag auf den Balearen 761 Ermahnungen wegen Verstößen gegen die Ausgangssperre. (mais)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.