Die Tigermücke überträgt nicht das Coronavirus

| | Mallorca |
So sieht eine Tigermücke aus.

So sieht eine Tigermücke aus.

Foto: Ultima Hora

Die auch auf Mallorca heimisch gewordene Tigermücke kann 22 Viren übertragen, aber nach Erkenntnissen von Experten nicht das Coronavirus. Das teilte der Chef der internationalen Studiengruppe "Mosquito Alert", Frederic Bartumeus, mit. Krankheiten, die die Insekten übertragen können, sind unter anderem Dengue, Chikungunya oder Zika.

Außerdem werden den Angaben zufolge andere, noch nicht so bekannte Mosquito-Arten immer wichtiger. Der Aedes aegypti, der Gelbfieber übertragen kann, kam 2017 etwa auf die Kanaren. Ob diese Tiere auch Corona übertragen können, ist noch unklar. Hinzu kommt der Aedes japonicus, vor dem man sich zunehmend in Acht nehmen solle.

Die Tigermücke findet sich bereits seit vielen Jahren auf Mallorca. Sie ist auffallend groß und hat einen gestreiften Körper. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Heino / Vor 5 Monaten

Hajo - nicht verzweifeln ! Wer sich nicht in der Geschichte der Technik , speziell der Chemie und ganz besonders der Schädlingsbekämpfung auskennt , wird niemals Verständnis für "Sprühflugzeuge" aufbringen können . Wer im Internetlexikon unter "DDT" einmal nachliest , wird besser darüber denken . So wurde ab ca 1940 im gesamten Mittelmeerraum mit DDT die Malaria bis weit nach Zentralafrika hinein zurückgedrängt - Tigermücke und die restlichen fliegenden Krankheitsüberträger direkt mit . Das war ein Erfolg , mit dem sich die zufällig anwesenden Politiker schmücken konnten . Feuchtbiotope für Zierfische waren auf einmal möglich ! DDT ist aus guten Gründen abgeschafft worden , da konnte die putzigen Tigermücke ungestraft zurückkommen . Das ist nur der Anfang - die Anopheles und ihre Kumpels machen sich auch schon reisefertig . Die Abschaffung der Albufera-Brutstätten für Fluginsekten ist aber eine politisch unpopuläre Massnahme , darum lassen die aktuellen Volksvertreter davon ängstlich die Finger ! Verständlich ist das ja , aber wenn die Anzahl der Malariafälle sprunghaft ansteigt , wird sich das schon (zu spät für die Opfer ) ändern . Dann wächst in der überlebenden Bevölkerung auch die Akzeptanz für Sprühflugzeuge gegen Tigermücken und Prozessionsspinner . Und im Marokko gibt es jede Menge dauerhaft - mit deutscher Hilfe in den Rifkriegen - vergifteter Erde , womit man Albufera meterhoch zuschütten kann . Also , Hajo - durchhalten ! Gruß..............Heino

Hajo Hajo / Vor 5 Monaten

Man fasst es nicht, wie sich voriges Jahr die Umwelthysteriker gegen den Kampf mit Insektiziden gegen die Tiegermücke und Prozessionsspinner wehrten. Und sie schaffen auch noch die nötigen Súmpfbiotope im Nordosten bei Pollenca, wo die Mücken beste Bedingungen zur Vermehrung finden. Mann oh Mann !

# Erster Zika-Fall auf Mallorca | MallorcaHEUTE – Das deutsche ...mallorca-heute.es › erster-zika-fall-auf-mallorca...Erster Zika-Fall auf Mallorca. Tigermuecke auf Mallorca. Auf Mallorca ist jetzt der erste Fall einer Zika-Infektion bestätigt worden. Bei der betroffenen Person ...

# Neue Gefahr für Hunde auf Mallorca - Mallorca Magazin...22.02.2020 - Tierärzte warnen: Mit der Ausbreitung der Tigermücke macht sich ein ... Die Herzwurm-Krankheit ist eine Infektion parasitären Ursprungs, die ...

# nfektionsrisiken am Mittelmeer....www.crm.de › mittelmeer › Mittelmeer....PDF.... Einigen Infektionen wie zum Beispiel Hepatitis A und B kann durch den entsprechenden Impfschutz vorgebeugt werden. Informieren Sie sich vor jeder Reise über ..

petkett / Vor 6 Monaten

Wenn Mücken das Virus übertragen würden, die Katastrophe wäre perfekt. Da nutzen weder Masken, noch Abstand halten. Einzig ein Ganzkörperkondom würde Schutz bieten, ansonsten?

Bazillus / Vor 6 Monaten

Das ist ja wunderbar ! keine CORONA-Viren , sondern nur 22 "sonstige" Krankheitserreger . Dann könnt ihr diese zierlichen Insekten ja im Albufera-Park ruhig massenhaft weiterzüchten .