Quarantäne-Pflicht in Spanien soll am 1. Juli fallen

|
Ab dem 1. Juli soll es in Spanien keine Quarantände-Pflicht mehr geben.

Ab dem 1. Juli soll es in Spanien keine Quarantäne-Pflicht mehr geben.

Foto: Pere Bota

Wie landesweite Medien übereinstimmend berichten, soll die Quarantäne-Pflicht für ausländische Reisende in Spanien am 1. Juli aufgehoben werden. Das ist nach einem Treffen der spanischen Minister Teresa Ribera (Klimawandel), Nadia Calviño (Wirtschaft), Arancha González Laya (Äußeres), Fernando Grande-Marlaska (Inneres), José Luis Ábalos (Verkehr), Salvador Illa (Gesundheit) und Reyes Maroto (Tourismus) bekanntgeworden.

Mit der Nennung dieses Datums will die Regierung offenbar nun offiziell den Startschuss für einen Beginn der Urlaubersaison in Spanien am 1. Juli geben. Auch Ministerpräsident Pedro Sánchez hatte am Wochenende verkündet, Touristen könnten von nun an ihren Urlaub in Spanien für die Zeit ab Juli buchen.

Warum die Ankündigung für Verwirrung sorgt

Allerdings sorgt die Ankündigung vom Montag gehörig für Verwirrung. Denn: In den vergangenen Tagen hatten sich mehrere Regierungsmitglieder geäußert, dass die Quarantänepflicht für Menschen, die in Spanien landen, nur solange gelte wie der Alarmzustand.

Dieser wiederum gilt – Stand jetzt – bis zum 7. Juni. In manchen Regionen Spaniens könnte er sogar in den kommenden Tagen enden, wie Sánchez am Wochenende ebenfalls mitgeteilt hat. Auf welcher rechtlichen Grundlage die Zentralregierung in Madrid die Quarantänepflicht dann bis zum 1. Juli fortführen möchte, ist zur Stunde noch gänzlich unklar.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorus / Vor 1 Monat

@frank: Ob das Bildungsniveau auch eine der Ursachen der hohen Abhängigkeit vom Tourismus ist? Kleines Experimet: Versuchen Sie mal mit einem Einheimischen auf Englisch zu kommunizieren ....

frank / Vor 1 Monat

Sorry @medina mayurca.Vielleicht liegt es an dem IQ der Bevölkerung. (Im europ.Vergleich ist das Bildungsniveau nicht gerade berauschend).Nur mal so zur Info.....Immer brav alles machen, was Papa Sanchez sagt.Bequem, aber immer richtig ???

Mallorcajoerg / Vor 1 Monat

@ Jesse James. Alter Revolverheld. Nix da. Die Regierung hatte ein Herz für die Älteren und Menschen die zu Risikogruppen gehören. Nicht für die "ich will in meine Datsche auf Malle"-Jammerer. Die daraus resultierenden Maßnahmen hatten also Hirn und Verstand. So sehen es übrigens rund 75% meiner Gastgeber. Nicht vielleicht sondern sicher. Einfach mal so als Tatsache.

Majorcus / Vor 1 Monat

Bemerkenswert gute Rechtschreibung der Kommentare, die wissenschaftlich betrachtet, inhaltlichen Unsinn schreiben ...

Max / Vor 1 Monat

Ich bin zwar kein Jurist, versuche aber trotzdem mal etwas Aufklärung zu leisten. Die Quarantäneverordnung (https://www.boe.es/buscar/act.php?id=BOE-A-2020-4932) ist derzeit an den Alarmzustand gebunden. (Siehe ganz unten in der Verordnung) Wie lange und ob dieser noch verlängert werden kann, ist derzeit nicht klar und hängt vom Zusammenhalt der Regierungskoalition ab.

Die Aussage der spanischen Regierung ist also unabhängig vom Alarmzustand zu sehen. Dies bedeutet, auch wenn am 01.07.2020 noch der Alarmzustand gelten sollte, soll die Quarantäneverordnung trotzdem beendet werden.

Endet der Alarmzustand vorher, endet damit auch die Quarantäneverordnung vorher.

Wenn also jemand buchen will, dann kann er sich am 01.07. einigermaßen sicher sein, daß es mit der Reise ohne Quarantäne auch klappt. Zocker buchen schon vorher.

Alles klar? :-)

Pedro / Vor 1 Monat

Sanchez hatte mal irgendwann gesagt die Spanier dürfen zu erst auf die Inseln, es wird nicht möglich sein das Ausländer einreisen dürfen und die Spanier nicht , , also solange es in Madrid und Barcelona noch hohe Infektionszahlen gibt oder sagen wir besser solange es dort noch mehr als 1 Fall pro Woche gibt darf vom Festland keiner auf die Inseln, und solange bleibt das auch für die Ausländer dicht .Hoffen wir also mal alle auf eine Wunderheilung oder eine neue Statisitk .

Majorcus / Vor 1 Monat

Mich würde interessieren, was die Bild-Zeitung (und AnFDere ... ) machen würde, wenn ausländischen Gäste in Deutschland derart über die deutsche Corona-Politik kommentieren würde ...

Jesse James / Vor 1 Monat

Alles was bisher aus Madrid kam, hätte Hand und Fuß gehabt, meint @ Mallorcajoerg. Vielleicht? Jedoch fehlte dafür Herz, Hirn, Verstand und Logik! Wie sieht es da bei Ihnen aus? Einfach mal so gefragt?

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Macht Euch keine Gedanken und bleibt wo Ihr seid. In DE werden die Zügel gerade wieder angezogen, sh, Nachrichten t-online.de

medina mayurca / Vor 1 Monat

Die spanische Regierung hat ihre Sache bis dato recht gut gemacht und Spanien gut durch die Krise manovrïert. Zumindest sieht das der spanische Wähler so, der mit weit über 75% den Kurs unterstützt. Ebenso interesssant sind die aktuellen Wahlumfragen, die den Kurs von Sanchez stützen. Ebenso interessant die Umfrageergebnisse von Cuidadanos, die seit Unterstützung der Regierung sich positiv entwickeln. Wäre heute Wahlen in Spanien würde die PSOE ihren Vorsprung noch ausbauen. Nur mal so zur Info