Das Restaurant "El Peñón". | Ultima Hora

0

Im Stadtteil Cala Gamba in Palma de Mallorca erstrahlt die Uferpromenade in neuem Glanz. Bagger und Zäune wurden am Mittwoch weggeschafft, die Anwohner können den Weg nach Angaben der Behörden bereits benutzen. Fast 200.000 Euro wurden für die Arbeiten ausgegeben.

Die Promenade war im Jahr 2017 durch ein Unwetter unpassierbar geworden. Wegen Kompetenzstreitigkeiten zwischen der Stadt und der spanischen Küstenschutzbehörde dauerte es mehrere Jahre, bis die Bauarbeiten endlich in Angriff genommen wurden.

Cala Gamba gilt vor allem unter deutschen Urlaubern als malerisches Viertel. Der Chiringuito "El Peñón" hat über die Jahre Kultstatus erreicht.