Seltsame durchsichtige Glibberwesen an Menorcas Küste gespült

| | Mallorca |
Nanu! So etwas sieht man nicht alle Tage.

Nanu! So etwas sieht man nicht alle Tage.

Foto: Ultima Hora

Seltsame durchsichtige Wesen sind in den vergangenen Tagen an den Küsten von Menorca, der Nachbarinsel von Mallorca, aufgetaucht. Nach Angaben der Naturschutzorganisation GOB vom Dienstag handelt es sich um sogenannte Salpen (Salpa fusiformis). Die Tiere sind sehr empfindlich und völlig unaggressiv.

Sie wurden in einigen Calas entdeckt. Die Umweltschützer forderten Badegäste auf, die durchsichtigen, an gefüllte Wasserflaschen erinnernden Wesen nicht zu berühren und erst recht nicht herauszuholen.

Salpen sind frei schwimmende Meeresbewohner mit gallertartigen, halbtransparenten Körpern, die sich durch Wasserströmung bewegen. Mit Quallen sind sie aber nicht verwandt. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.