Strandsperrungen an der Playa de Muro sonntags nicht ausgeschlossen

| | Muro, Mallorca |
Der Dünenstrand von Muro im Norden von Mallorca ist im Sommer ein Besuchermagnet.

Der Dünenstrand von Muro im Norden von Mallorca ist im Sommer ein Besuchermagnet.

Foto: Teresa Ayuga

Die Strände von Muro im Norden von Mallorca zählen zu den attraktivsten Playas der Insel. Sie locken selbst in diesem atypischen Sommer bei weniger Touristen so viele Besucher an, dass das Rathaus von Muro einen Plan ausgearbeitet hat, wie die dortigen Mindestabstände in Sachen Coronaschutz eingehalten werden können.

So sollen die Badegäste von den Strandwächtern unter anderem per Megaphon-Ansagen zu entfernteren und weniger bevölkerten Abschnitten umdirigiert werden. Das Rathaus schließt zudem Zugangssperren nicht aus. Das gilt insbesondere für den zentralen Abschnitt "Ses Casetes des Capellans", wo die Einwohner aus Muro kleine Sommerhäuschen im Kiefernwald am Meer besitzen. Auch die dortigen Strandlokale am Meer ziehen viele Besucher an, so dass vor allem im Ferienmonat August große Menschenansammlungen befüchtet werden.

Aus diesem Grunde sollen dort die Zufahrt und die Zugänge an den Strand gesperrt werden, sobald die die dort vorhandenen 80 öffentlichen Stellplätze restlos zugeparkt sind. Das sei sonntags im Sommer meist schon vor 11 Uhr der Fall. Später ankommende Badegäste sollen dann direkt abgewiesen werden, damit sie sich an einer alternativen Stelle des fünf Kilometer langen Dünenstrandes einen Platz zum Baden auswählen. Nota bene: Strafen für Falschparken in dem Bereich können mit 200 Euro zu Buche schlagen. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Vor 7 Tage

@majorcus. Lege mal Deine Kompetenzen offen.Du kommst doch gerne mit "Legen sie offen", belegen sie dies oder das, oder Nachweis von.....Na dann "Hose runter" und beweise Deine " Fähigkeiten " , weil die als Dummschwätzer beweist du täglich.

Heinz Wmmerimmer / Vor 7 Tage

Hallo Malokus, Sie reden viel, sagen aber nichts zum Thema , wie immer Wo nehmen Sie die ganzen sogenannten Weisheiten her, die fast alle komplett daneben liegen. und dann auch vom Thema abweichend..Frech werden brauchen Sie hier auch nicht Haben Sie keine Familie die Siebeleidigen können??? Schade , Einsamkeit macht dumm

Michel / Vor 7 Tage

@Jose Den Kerl mit Dumpfbacken zu vergleichen, ist ja eine Beleidigung für alle Dumpfbacken 😉

Majorcus / Vor 7 Tage

@Gloria alias Ken-FM, Jesse James alias Ken-FM, Freedomfighter alias Ken-FM: Haben Sie, Ken-Fm grad keine Demo am Stat, weil Attila H. eingeschränkt wurde? @Jose: Wenn Sie Kompetenz hätten, sollten Sie diese auch nachweisen - nicht nur rumblubbern ... @dumm-fighter: Der Eherntitel "Dumpfbacke" gebührt nur Christina Applegate in Ihrer Rolle als Kelly Bundy - "Ich bin doch nicht blond!" frei nach MediaMarkt ...

Gloria / Vor 8 Tage

ich war letzte Woche an der Muro allerdings etwas in der Mitte am FKK Bereich, (@Metti nicht gleich den Katastrophen Schutz alamieren, ich kann es mir mit meiner Figur noch leisten, und sehe meine Füsse noch). es war sehr leer dort wenig Gäste alle 10-25 m mal einSonnenschirm. 1-3 Leute, ich weiss nicht was die da regeln wollen und was für einen Ansturm die erwarten,mir scheint da immer das man sich erhofft es kommen viele Menschen aber es bleibt selbst am WE noch recht leer.

Jesse James / Vor 8 Tage

@Heinz: Eigentlich müsste er doch eher Mallocus heißen! Und nicht das herunterspülen vergessen! :-))

Heinz / Vor 8 Tage

Jose, Sie haben ja so Recht,danke dafür.Aber wer ist eigentlich Mallorcus ???? Unerträglich dieses Gelaber

cashman1 / Vor 9 Tage

Wenn wir in den vergangenen Jahren nur einmal € 200,— Bußgeld (und da haben wir wieder das beliebteste Wort der Balearen-Verwaltung) auf diesem Parkplatz gezahlt hätten, hätte das Restaurant „Ponderosa“ eine Stammgast Familie weniger gehabt. Allerdings kommen wir in diesem Jahr zum ersten Mal nach 15 Jahren nicht, da uns die ( politischen) Begleitumstände und das Wort Bußgelder inzwischen zu sehr auf den Zeiger gehen.

frank / Vor 9 Tage

Woher kennt @jose majorcus richtigen Vornamen ???

Freedomfighter / Vor 9 Tage

@Jose: „Dumpfbacke“ drückt es am besten aus! Vielen Dank!