Flughafenpiste wird für 18,5 Millionen Euro saniert

| | Palma, Mallorca |
Die nördliche Start- und Landebahn wird wegen der Arbeiten im Winter geschlossen.

Die nördliche Start- und Landebahn wird wegen der Arbeiten im Winter geschlossen.

Foto: P. Bota

Im kommenden Winter soll die nördliche Start- und Landebahn am Flughafen von Palma de Mallorca ausgebessert werden. Die Sanierung soll voraussichtlich 18,5 Millionen Euro kosten, die 3,27 Kilometer lange Piste währenddessen für anderthalb Monate geschlossen werden.

Flughafenbetreiber AENA hat die Arbeiten an zwei hiesige Bauunternehmen vergeben. Bei der Sanierung werden die Fahrbahn und der Randstreifen erneuert. Gleichzeitig soll die vorhandene Lichtsignaltechnologie gegen modernere LED-Technologie ausgetauscht werden.

Die Modernisierungsmaßnahmen beinhalten auch den Bau von Schnellausgangsstraßen, um den Flugbetrieb und die Pünktlichkeit zu verbessern. Die südliche Landebahn verfügt bereits seit 2016 über solch schnelle Ausfahrtswege.

Die Arbeiten sind auf rund sieben Monate angelegt. Die sechswöchige Sperre der Landebahn wird sich den Angaben zufolge nicht wesentlich auf den Flugbetrieb auswirken, da man den Zeitraum mit der geringsten Start- und Landezahl auswählen wolle.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 3 Monaten

Roland@ das meint eich nicht sondern im Gedneken an schreckliche Unglücke sollte man alles tun und nicht kritisieren, um Katastrophen zu verhindern.

wala@ kichel@ lasst soch den einsamen Foristen in seiner eigenen Gehirnwäsche vor sich hin schwimmen. Er wird das Ufer nie erreichen. Der Witz als angbelicher Schweizer hat sein Land Spanien als Hotspott abgestempelt umaff seine Milliadäre zu schützen damit sie weiter ihre Waffengeschäfte und Steuerhinterzieher am Leben halten.

frank / Vor 3 Monaten

Unser Angsthase @majorcus mit seiner Weltuntergangspanik in sämtlichen Bereichen.Schließ Dich ein, aber belästige nicht den Rest der Menschheit mit Deiner Panik, die in Ruhe leben will und vor allem noch Spaß am Leben hat.

Majorcus / Vor 3 Monaten

@wala: Schön, wenn Sie sich daran erinnern, worum es geht: die Zukunft Ihrer Kinder & Enkel - wenn Sie verantwortungsbewusst handeln können! @AFD-Michel: Schade, wenn Ihre Fantasie Sie auf nur zwei Möglichkeiten beschränkt - es geht um die Zukunft Ihrer Kinder & Enkel - auf einem möglichst wenig erhitzten Planeten Erde. Bewundernswert dass Sie emoticons einbauen können - das haben Sie toll gemacht!

Roland / Vor 3 Monaten

@Hajo Hajo

Das Unglück auf Tenneriffe hatte aber nichts mit einer schlechten Start- und Landebahn zu tun.

Michel / Vor 3 Monaten

@Majorcus Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder Sie kennen Mallorca gar nicht und schwafeln hier nur sinnlosen Schmarrn, oder Sie sind gerade dort und aus Klimagründen hin geschwommen. Jeder macht sich eben selbst zum Hampelmann, der eine merkst, beim anderen ist Hopfen und Malz verloren. Herr wirf 🧠 vom Himmel.

wala / Vor 3 Monaten

@Majorcus Ein Glück, die Klimazerstörung geht beschleunigt weiter ...

War ja nicht anders zu erwarten, von unserem Troll. Merkt der eigentlich noch, an welchen Symptomen der alles leidet???

Hajo Hajo / Vor 3 Monaten

Diese Maßnahmen finden alle paar Jahre auch anderswo statt und dienen der sicheren Landung ohne Reifenschäden und Unglücke. Sie sind vorgeschrieben immer dann, wenn die Kontrollfahrzeuge mit ihren Spezialgeräten Schäden festgestellt haben. Diese Kontrollen werden in einem vorgeschrieben Zyklus aus geführt.

Gerade unter dem Aspekt des Jahrestages des schrecklichen Unglückes auf Tenneriffe von großer Bedeutung.

peter 28 / Vor 3 Monaten

Finde ich super !!!! Wird auch mal Zeit!

Roland / Vor 3 Monaten

Im Winter 2020 wird dort sowieso nicht viel los sein.

Majorcus / Vor 3 Monaten

Ein Glück, die Klimazerstörung geht beschleunigt weiter ...