Wer hatte mehr Angst – der junge Stier oder die Passanten? | Policia Local

0

Ein Stier ist in Inca aus dem örtlichen Schlachthof "getürmt”. Auf der Straße zeigte er sich gegenüber Passanten und Fahrzeugen, die sich ihm in den Weg stellten, angriffslustig. Grund dafür war die Angst, die das Tier gegenüber dieser stressigen Situation empfand.

Polizisten der Lokalpolizei wurde alarmiert und versuchten das Tier in der Nähe des Friedhofes von Inca zu stellen – was sich schwieriger als gedacht herausstellte, denn der erschrockene Jungbulle trat nach dem Auto und den Polizisten.

Kurze Zeit darauf kam auch der Besitzer des Stieres hinzu und das Tier beruhigte sich allmählich und konnte eingefangen werden.

Die Polizei prüft nun, wie es zu dem Zwischenfall kommen konnte. Vermutet wird, dass es sich um ein Versehen handelte. Der mögliche Schaden, der dabei an Fahrzeugen entstanden sein könnte, wird ebenfalls geprüft.

Ähnliche Nachrichten

Zu einem weiteren Zwischenfall mit einem freilaufenden Tier kam es auf der alten Landstraße von Selva. Dort war ein Esel aus einer Finca ausgebüxt und sorgte auf der Strecke bei den Autofahrern für Unruhe. Ende gut, alles gut: Das Tier konnte bald darauf eingefangen und dem Eigentümer zurückgebracht werden.