Aktivisten auf Mallorca starten Kampagne zum Schutz der Kutschpferde

| Mallorca | | Kommentieren
Die Aktivisten wollen das Leid der Kutschpferde beenden.

Die Aktivisten wollen das Leid der Kutschpferde beenden.

Foto: Ultima Hora

Tierschutzaktivisten haben auf Mallorca eine Kampagne zum Schutz der Kutschpferde in Palma gestartet. "Tourist, rette mich und beende meine Leiden", lautet das Motto der Mitglieder der Partei "Progreso en verde" ("Fortschritt in Grün"). Argumentiert wird, dass die Tiere auch weiterhin bei sehr hohen Temperaturen die Kutschen ziehen müssen.

Ziel ist, die Pferde durch Elektrogefährte zu ersetzen, die Urlauber durch Palma fahren sollen. Im Rahmen der Kampagne werde man Protestbriefe an die Stadtverwaltung schicken und Unterschriften sammeln.

Die Urlauber sollen davon überzeugt werden, bloß nicht die Kutschen zu benutzen. Bei Zwischenfällen waren in den vergangenen Jahren mehrere Pferde im Sommer durch Hitzschlag gestorben. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Adriano / Vor etwa 1 Jahr

Das man erst jetzt darauf kommt wundert mich . Die Pferde taten mir schon immer leid . Die Hauptsache ist sie landen nicht beim Metzger !!

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

Ich kann Jose nur zustimmen!!! Radlrikscha statt Kutschen!

Jose / Vor etwa 1 Jahr

Super Sache! Hoffentlich erreichen sie ihr Ziel!!!! Ich drücke beide Daumen!👍👍