Mirador Sa Foradada wegen Überfüllung geschlossen

| Deià, Mallorca |
Sonnenuntergang bei Sa Foradada.

Sonnenuntergang bei Sa Foradada.

Foto: UH

Das Rathaus von Deià im Westen von Mallorca hat am Mittwochabend eine drastische Entscheidung getroffen. Die bekannten Aussichtspunkte von Son Marroig und Sa Foradada werden wegen des enormen Besucherandrangs vorerst geschlossen.

Nach Angaben von Bürgermeister Lluís Enric Apesteguía (Més) fanden sich dort in den vergangenen Monaten Hunderte von Menschen ein, um den Sonnenuntergang zu genießen. Viele verstießen dabei gegen die Corona-Regeln und hielten sich nicht an Sicherheitsabstand und Maskenpflicht.

Das Rathaus hatte den Zugang zu den Aussichtspunkten bereits eingeschränkt, die Maßnahmen seien aber angesichts des großen Andrangs nicht ausreichend gewesen. Nun ist der Zugang von der Ma-10 in der Zeit von 18.30 Uhr und 21.30 Uhr vorübergehend ganz verboten. Parkplätze werden von 18.30 Uhr bis 22 Uhr geschlossen. Ausnahmen gelten für alle, die in Restaurant oder Bar vorab einen Platz reserviert haben.

Die Maßnahme soll nach Angaben des Rathauses mindestens bis zum 15. September gelten. Die Guardia Civil soll die Einhaltung kontrollieren.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Fritz / Vor etwa 1 Jahr

So kann man die letzten Gäste auf der Insel auch noch vergraulen.... Macht nur weiter so, das Geld sitzt wohl noch sehr locker