Der meiste Regen auf Mallorca ging in Calvià nieder

| | Mallorca |
Ein Regenschauer sucht Palmas Fußgängerstraße Oms heim.

Ein Regenschauer sucht Palmas Fußgängerstraße Oms heim.

Foto: Teresa Ayuga

Das Unwetter vom Montag hat seine Wassermengen auf Mallorca höchst ungleich verteilt. Nach Angaben des balearischen Wetteramtes Aemet schütte es am stärksten im Südwesten der Insel. Allein in Calvià wurden 118,6 Liter pro Quadratmeter gemessen.

Ein weiterer Spitzenwert wurde am Leuchtturm von Cap Blanc im Süden der Insel registriert. Dort gingen 84,4 Liter pro Quadratmeter nieder. Im üblicherweise regenstarken Lluc im Tramuntana-Gebirge wurden 46,2 Liter pro Quadratmeter gemessen. Manacor blieb bei lediglich 1,8 Litern Regen pro Quadratmeter weitgehend trocken.

Die weiteren Werte (Liter pro Quadratmeter):

66,2 - Palma, Dic de l'Oest
59,8 - Banyalbufar
60,6 - Sa Pobla
46,0 - Campos, Salines
42,6 - Muro
42,0 - Port de Pollença
40,2 - Llucmajor
36,2 - Portocolom
24,4 - Colònia de Sant Pere
24,0 - Palma Universität
26,4 - Binissalem
26,0 - Porreres
25,1 - Capdepera
23,8 - Son Servera
21,2 - Palma Airport
19,2 - Sineu
18,1 - Artà

Die weiteren Wetteraussichten für Mallorca lesen Sie hier

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.