Brite soll Passagier vor Landung auf Mallorca Teile eines Ohrs abgebissen haben

| | Mallorca |
Im Flughafen passiert zuweilen allerhand.

Im Flughafen passiert zuweilen allerhand.

Foto: Ultima Hora

Beamte der Guardia Civil haben im Flughafen von Mallorca einen 29-jährigen Briten überwältigt und dann festgenommen, der in einem Flugzeug aus Birmingham einem Landsmann Teile von dessen Ohr abgebissen haben soll. Das alles passierte offiziellen Angaben zufolge am Donnerstag.

Der Angreifer war den Angaben zufolge betrunken. Er soll vor dem Übergriff sogar einem Mann auf dem Nachbarsitz dessen alkoholisches Getränk weggenommen haben, um es zu trinken. Dann sei es mit dem späteren Biss-Opfer zu einem Kampf gekommen.

In der Regel verhalten sich britische Mallorca-Touristen friedlich. Doch in angetrunkenem Zustand schlägt der ein oder andere über die Stränge. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

petkett / Vor 1 Monat

Wie steht es in der Bibel, Auge um Auge. In diesem Fall Ohr um Ohr und das ganze ohne Betäubung.

BHW / Vor 1 Monat

Die Geschichte erinnert mich an einen Spruch einer Gastgeberin dort: "Gewalttaten gibt es auf der Insel eigentlich nicht. Nur ab und zu erschlägt ein besoffener Brite einen anderen."

Axt / Vor 1 Monat

Warum wird gerade in der Corona Zeit in den Flugzeugen Alkohol ausgegeben. Wo teilweise die Menschen Aggressiver geworden sind?? Da steht natürlich das Geld wie immer im Vordergrund.