Sechs Millionen Passagiere weniger an Palmas Flughafen im Sommer

| | Mallorca |
Deutlich weniger Passagiere als im Vorjahr - aber dennoch spanienweit am meisten. Das sind die Zahlen für Juli und August für Palmas Flughafen.

Deutlich weniger Passagiere als im Vorjahr - aber dennoch spanienweit am meisten. Das sind die Zahlen für Juli und August für Palmas Flughafen.

Foto: Archiv

6,1 Millionen Flugpassagiere weniger als in den Vergleichsmonaten des Vorjahres wurden an Palmas Flughafen Son Sant Joan im Juli und August abgefertigt. Das ist die bisherige Bilanz des Flughafenbetreibers AENA für Mallorcas Flughafen Son Sant Joan.

Das für den deutschen Markt initiierte Pilotprojekt ab Mitte Juni ließ Hoffnung aufkeimen und die Passagierzahlen wieder ansteigen. Auch der englische Markt belebte sich vorübergehend. Die von der britischen Regierung am 25. Juli verhängte und noch andauernde Quarantäne für Reiserückkehrer aus Spanien und auch den Balearen sowie die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes seit dem 15. August haben die erhofften Prognosen zunichte gemacht.

Im Juli reisten immerhin 1,1 Millionen Pasagiere ab und vom Flughafen Son Sant Joan, im August waren es 1,2 Millionen. Nichtsdestotrotz beläuft sich der Rückgang zu 2019 im gleichen Zeitraum auf 71 Prozent. 2019 verzeichnete der Flughafen 8.488.353 abgefertigte Passagiere, während es dieses Jahr 2.342.977 waren.

Spanienweit war Son Sant Joan verglichen mit den anderen von AENA betriebenen Flughäfen der mit den meisten Flugbewegungen. Es waren sogar mehr als an den Flughäfen Barajas (Madrid) und El Prat (Barcelona). (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Clara / Vor 1 Monat

Aber mal ehrlich, so konnte es ja auch nicht weitergehen. Diese Menschenmassen, der Verkehr, überhaupt die Umwelt macht doch irgendwann schlapp bei diesem run auf eine kleine Insel. Und zwar ist der wirtschaftliche Einbruch immens, aber so wirklich willkommen waren die ganzen Touris auch nicht. Mallorca hat wirklich die unfreundlichsten Bewohner in ganz Europa und das meine ich nicht mal böse. Ich kann's sogar verstehen, die Taschen machen sich doch nur die Großen voll. Und die Deutschen tun so, als wäre es ihre Insel.

Majorcus / Vor 1 Monat

Besser, wenn es in Zukunft noch weniger wird - damit die Insel noch ein Jahrzehnt grün bleibt! Anreise per Segelboot entschleunigt ...

cashman1 / Vor 1 Monat

Die Wünsche aus 2019 aus der linken politischen Ecke haben sich schneller als erhofft erfüllt.

Roland / Vor 1 Monat

Eine Erholung für Mallorca. Ja, aber die Wirtschaft ist auf Dauer ruiniert.

Ulrike / Vor 1 Monat

Und bitte nicht die Besucherzahlen von den Schiffen vergessen. Da kamen auch Touristen an.

Roland / Vor 1 Monat

Ich bin gespannt darauf, wie sich das in 2021 entwickelt.

Moni / Vor 1 Monat

Eine Erholung für Mallorca.