Taubenfütterer sollen in Palma de Mallorca abgestraft werden

| Mallorca |
Kaum einer mag die lästigen Kreaturen.

Kaum einer mag die lästigen Kreaturen.

Foto: Ultima Hora

Wer in Palma de Mallorca künftig Tauben füttert und dabei erwischt wird, dem droht ein Bußgeld. Die Stadt wies am Freitag darauf hin, dass zwischen 60 und 300 Euro fällig werden sollen.

Außerdem wurde mitgeteilt, dass Tauben nunmehr offiziell gezählt würden. Um dies hinzubekommen, wird an strategisch wichtigen Orten Futter mit einem Inhaltsstoff platziert, der die Fortpflanzung der von vielen als Luftratten geschmähten Vögel verhindern soll.

Fast 22.000 Tauben gibt es momentan Schätzungen zufolge in Palma. Die Stadt will die Zahl um 30 bis 50 Prozent reduzieren. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 10 Monaten

"Hajo Hajo / Vor 2 Tage - Schon mal was davon gehört dass sich eine Popullation nach dem Nahrungsangebot entwickelt?" genau wie: "Wer Straßen sät, wird Verkehr ernten."

Tacheles / Vor 11 Monaten

Auf den Bahnhöfen werden überall Gitter und spitziges Zeug angebracht um die Fahrgäste vor den fliegenden Ratten und einem Schiss auf den Kopf zu schützen. Hoffe es triftt auch mal einen von denen die da füttern.

Tuttifrutti / Vor 11 Monaten

Ich finde es richtig und gut

Hajo Hajo / Vor 11 Monaten

Schon mal was davon gehört dass sich eine Popullation nach dem Nahrungsangebot entwickelt? Also ganz im Gegenteil zur Menscheit? Die machen Krieg, wenns nicht mehr reicht.

Desweiteren, die Kommunen haben gräßten Ärger damit die Denkmäler vor den schäden des agressiven Kots zu schützen und müssen jährlich Millionen für die Reingung ausgeben. Und WER bezahlt das?

Umkehrschluss = wegen der Hühner, die ja nunmal einen Nutzwert zur Ernährung der Menscheit darstellen, machen sie größtes Geschrei wegen artgerechter Haltung. Und wenn ein Bauer seinen Stall ja nicht weit genug weg vom Dorf errichtet, um den Kot-Gestank fern zu halten, wird auf Deibel komm raus protestiert. Aber die Infektionsträger Tauben, Fying Rats, mitten in der Stadt füttern? Gehts noch ??

Majorcus / Vor 11 Monaten

@AFD-Michel: Gute Idee - denen rechts außen im BT gleich mal die Diäten halbieren - für das Volk!

Michael Düsseldorf / Vor 11 Monaten

Mich wundert, dass dies nicht auch mit Corona begründet wird.

Michel / Vor 11 Monaten

Und wer die Politiker füttert, gehört der mit dem Klammerbeutel gepudert ????

Gloria / Vor 11 Monaten

irgendwie kommt man sich vor wie in Schilda, man lässt dich mit Gewalt etwas einfallen für was man eine Multa verhängen kann, ich hasse Tauben aber das die Polizei jetztin der Zeit noch Kapazitäten hat alte Weiber beim Füttern der Tauben aufzulauern, die sollten sich mal auf die illegalen Parties konzentrieren. in echt gespannt was man noch alles unter Strafe stellen kann. Man kann langsam nicht mehr glauben das diese Insel Teil eines liberalen Europas ist.

Roland / Vor 11 Monaten

Und wieder mal was mit Strafe... 👮🏽‍♂️