Kaum einer mag die lästigen Kreaturen. | Ultima Hora

9

Wer in Palma de Mallorca künftig Tauben füttert und dabei erwischt wird, dem droht ein Bußgeld. Die Stadt wies am Freitag darauf hin, dass zwischen 60 und 300 Euro fällig werden sollen.

Außerdem wurde mitgeteilt, dass Tauben nunmehr offiziell gezählt würden. Um dies hinzubekommen, wird an strategisch wichtigen Orten Futter mit einem Inhaltsstoff platziert, der die Fortpflanzung der von vielen als Luftratten geschmähten Vögel verhindern soll.

Ähnliche Nachrichten

Fast 22.000 Tauben gibt es momentan Schätzungen zufolge in Palma. Die Stadt will die Zahl um 30 bis 50 Prozent reduzieren.