Lockdown führt zu Babyboom auf Mallorca

| Mallorca, Balearen |
Mittelfristig rechnen Mediziner mit einem Rückgang der Geburtenrate.

Mittelfristig rechnen Mediziner mit einem Rückgang der Geburtenrate.

Foto: Archiv UH

Im März machten Mallorca und die Balearen dicht. Im Zuge der strikten Ausgangssperre verlagerten sich die Aktivitäten offenbar ins Schlafzimmer. Nach Angaben von Octavi Córdoba, Leiter der gynäkologischen Abteilung von Son Espases in Palma, ist die Zahl der Schwangerschaften seit dem Frühjahr gestiegen.

Im vergangenen Jahr seien im gleichen Zeitraum 130 bis 140 Ultraschalluntersuchungen nach den ersten drei Schwangerschaftsmonaten durchgeführt worden, zurzeit seien es rund 160. Son Espases gilt als Referenzkrankenhaus der Balearen, die dortigen Schwangerschaftszahlen als Indikator für die Entwicklung der Geburtenrate auf den Balearen.

Privatkliniken verzeichnen derzeit jedoch keine Zunahme der Schwangerschaften. Nach Angaben von Quirón Salud sind die Zahlen mit rund 1000 im Vergleich zum Vorjahr praktisch identisch.

Es sei jedoch wahrscheinlich, dass es aufgrund der Wirtschaftskrise infolge der Coronakrise im Laufe des Jahres einen Rückgang bei den Schwangerschaften geben werde, so Córdoba. Ein Paar in den Dreißigern habe weniger Angst vor Covid-19 als vor sozioökonomischen Faktoren.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Gloria / Vor 10 Monaten

dann poppst mal ordentlich für künftige neue sozial Fälle wenn die armen Kids mal erwachsen werden können sie sich bei der derzeitigen Regierung bedanken, das sie von Ackerbau und Viehzucht leben müssen.

Roland / Vor 10 Monaten

Schön, aber eine sehr unpassende Zeit dafür.

Majorcus / Vor 10 Monaten

Im Frühjahr lockdown kauften die Franzosen Rotwein & Condoma, die Deutschen Klopapier ...