Die Regenschirme werden oft zum Einsatz kommen. | Ultima Hora

0

Nach den teils sintflutartigen Regenfällen in der Nacht zum Samstag hat sich das Wetter verbessert und bleibt erst einmal so. Bis Dienstag werden Temperaturen von fast 20 Grad erreicht, die Sonne lacht vom meist wolkenlosen Himmel.

Doch danach ändert sich das Wetter wieder: Am Mittwoch wird ein nächstes Regengebiet aus dem Nordosten erwartet, das die Temperaturen nach unten drückt. Dann werden nur noch 15 Grad erwartet, doch wie das bei Niederschlag in der kalten Jahreszeit üblich, gehen die Nachtwerte von 5 auf 9 Grad hoch. Die Schneefallgrenze sinkt auf 1000 Meter.

Ähnliche Nachrichten

Nach einem freundlichen Donnerstag soll die nächste Regenkeule kommen und die Werte noch weiter nach unten drücken.