Zum Brückenwochenende 434 Flüge auf Mallorca sowie PCR-Tests programmiert

| | Mallorca |
PCR-Kontrollen am Flughafen Son Sant Joan in Palma de Mallorca.

PCR-Kontrollen am Flughafen Son Sant Joan in Palma de Mallorca.

Foto: ultimahora.es

Das lange Brückenwochenende in Spanien bedeutet reichlich Flugbetrieb am Fulghafen von Palma de Mallorca: Seit Freitag sind bis zum Feiertag Mariä Empfängnis am Dienstag, 8. Dezember, allein in Palma 434 Starts und Landungen programmiert. Davon sind 376 Inlandsflüge; 58 entfallen demnach auf Auslandsflüge.

Ebenfalls ein Feiertag ist der spanische Verfassungstag am 6. Dezember. Da er auf einen Sonntag fällt, wird er je nach Region am Montag nachgeholt. Ungeachtet der Corona-Pandemie in Spanien rechnen die Behörden mit Reiseverkehr der Einwohner zum Besuch von Angehörigen und Verwandten, auch wenn die Regierung immer wieder an die Menschen appelliert, die sozialen Kontakte möglichst einzuschränken und zu Hause zu bleiben.

Die Balearen-Regierung hatte bereits im Vorfeld gefordert, dass auch auf bei Inlandsflügen am Abflugsort jeweils ein PCR-Test zu machen ist. Diesem Wunsch ist die spanische Zentralregierung aber bislang nicht nachgekommen.

Die Balearen-Regierung bietet nun ihrerseits Gratis-PCR-Tests an für Balearen-Bürger, die derzeit nicht auf den Inseln leben, also etwa Studierende oder Arbeitnehmer, und die nun die Feiertage für einen Besuch bei ihren Angehörigen auf der Insel nutzen wollen. "Hast Du einen Angehörigen, der über die Brückentage nach Hause kommt?", lässt die Regionalregierung in ganzseitigen Tageszeitungsanzeigen drucken. Diesen Besuchern wird nahegelegt, sich auf der Insel kostenlos testen zu lassen. Mitzubringen seien ein Ausweisdokument und die Bordkarte des Fluges. Der Termin sei zwischen dem 3. und 8. Dezember telefonisch unter 900 100 971 zu vereinbaren.

Wer aus ausländischen Risikogebieten wie etwa Deutschland nach Mallorca fliegt, ist verpflichtet, einen vorab gemachten negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist, bei der Ankunft in Palma vorzuzeigen.

Für die anstehenden Weihnachtsfeiertage ist in Spanien eine Verschärfung der Corona-Regeln vom 23. Dezember bis 6. Januar zu beachten. Die Zentralregierung will den innerspanischen Reiseverkehr stark reglementieren. In den meisten Regionen auf dem Festland ist das Überqueren der inländischen Grenzen zwischen den Autonomen Gemeinschaften untersagt. Das gilt vorerst nicht für die Kanaren, Balearen und die Region Extremadura in Südwestspanien.

Lediglich an drei der fünf spanischen Feiertagen zur Weihnachtszeit gibt es eine gelockerte Regel für Familienzusammenkünfte. Dann dürfen bis zu zehn Angehörige inklusive der Kinder in einem Haushalt zusammenkommen. Das gilt für Heiligabend (24. Dezember), den ersten Weihnachtstag (25. Dezember) und für Silvester (31. Dezember).

An den übrigen Feiertagen – zweiter Weihnachtstag (26. Dezember), Neujahrstag (1. Januar) und am in Spanien besonders wichtigen Dreikönigstag (6. Januar), dürfen lediglich bis zu sechs Personen in einem Haushalt zusammenkommen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

@Christian: Sie meinen, das Virus verhält sich je nach Destination anders? Oder wünschen Sie mehr CoVid-19 Tote auf Mallorca?

Gloria / Vor 1 Monat

@Majorcus, ich würde vorschlagen Sie mauern sich zu Hause bis Ostern ein, es werden über die Feiertage 434 Flüge erwartet , wenn nur 50 Passagiere an Bord sind werden 21700 Menschen vom verseuchten Festland ankommen, wenn davon. nur 3% positiv sind haben sie 650 super sprayer. im Land die das Virus. verteilen und in Familien schleppen, freuen Sie sich schon mal auf explodierende. Zahlen nach den Feiertagen . Weihnachten werden sie wegen Ausgangssperre eh zu hause. bleiben müssen. Die Armenglo mach alles richtig 😀

Christian / Vor 1 Monat

@Majorcus Mallorca Junge, wir sind auf Mallorca.

Majorcus / Vor 1 Monat

Derzeit sterben täglich ca. 500 Menschen an CoVid-19 in deutschen Krankenhäusern. Wer diese Flüge zum privaten Vergnügen nutzt, zeigt Verachtung für die in den Krankenhäusern unter hohem Leistungsdruck Tätigen. Nach den feiertagen wird es in den Krankenhäusern bis zur Triage gehen.

Gloria / Vor 1 Monat

den freiwilligen Test wird kaum einer machen, da alles zu umständlich, termin ausmache etc und dann den Test nicht mal direkt am Flughafen. Die Reisebeschränkung zu Weihnachten ab dem 23.12 bringt nix dann reise. die Leute halt am 19. oder 20.12 schon an ist ja eh ein Wochenende . Eine verbindliche Testpflicht für alle auch die Leute vom Festland würde etwas bringen. Aber das scheint ja unmöglich, dafür gibt es dann nach Weihnachten wieder hohe Zahlen man. kann die Leute wieder einsperren,und mit dem nächsten Lockdown und weiteren Beschränkungen weitermachen, und dann kommt Ostern und alles geht so weiter .