Polizei löst zahlreiche illegale Partys in Palma de Mallorca auf

| Mallorca |
Die Polizei stellte in nur 48 Stunden mehr als 100 Anzeigen aus.

Die Polizei stellte in nur 48 Stunden mehr als 100 Anzeigen aus.

In Palma de Mallorca hat die Nationalpolizei am Wochenende zahllose illegale Feste aufgelöst. Innerhalb von nur 48 Stunden wurden nach offiziellen Angaben rund 100 Strafen verteilt. Demnach führte die Polizei in mehr als 20 Lokalen in Palma Kontrollen durch.

Außerdem löste die Polizei eine illegale Party am Paseo Marítimo auf, sowie eine Privatfeier mit rund 30 Teilnehmern. Darüber hinaus wurden rund 60 Strafen wegen Missachtung der Hygiene-Maßnahmen und Drogenmissbrauchs ausgestellt. Die Nationalpolizei griff auch bei einer über die sozialen Netzwerken verbreiteten Orgie durch. Laut den Beamten sollen die Teilnehmer über Whatsapp eingeladen worden sein.

Die Nationalpolizei hatte am Wochenende verstärkt Kontrollen durchgeführt. Auch in den kommenden Wochen soll vermehrt gegen illegale Partys und Treffen vorgegangen werden. (cg)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 10 Monaten

@Carneval: Infektionsfreudige Querdenker und Ihre Nazi-Schlägertruppen haben keine Masken getragen. Gegendemonstranten aller Parteien und gewerkschaften ahben ab September ausnahmslos Masken getragen. Zur Abschreckung wären 14 Tage in möglichst unbequemen Schutz-Quarantäne-Zentren erforderlich.

Carneval / Vor 10 Monaten

Die machen es richtig. Nur so geht's. In D wird zu wenig durchgegriffen, vor allem gegen linke und rechte Berufsdemonstanten und infektionsverbreitende Querdenker.

Hajo Hajo / Vor 10 Monaten

Versteht Ihr jetzt, WER die Übeltäter sind und deshalb den Behörden gar keine Wahl bleibt, entsprechend zu handeln.