Ein Fünftel der Bewohner in Seniorenheimen auf Mallorca geimpft

Mallorca |
Bewohner und Mitarbeiter der Seniorenresidenz Son Oms waren die ersten, die gegen Covid-19 geimpft wurden.

Bewohner und Mitarbeiter der Seniorenresidenz Son Oms waren die ersten, die gegen Covid-19 geimpft wurden.

Foto: ultimahora.es

Eine Woche nach Beginn der Impfaktionen gegen das Coronavirus haben auf Mallorca jeweils ein Fünftel der Bewohner von Seniorenheimen sowie der dortigen Mitarbeiter ihre erste Dosis erhalten. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wurden 1058 Betreute und 656 Betreuer geimpft. Balearenweit erhielten 1356 Altenheimbewohner sowie 839 Mitarbeiter ihre Schutzimpfung.

Wie berichtet, war am vergangenen Sonntag die 94 Jahre alte Avelina Serrano im Heim Oms-Sant Miquel die erste Seniorin auf Mallorca gewesen, die eine Vakzine der Firma Pfizer verabreicht erhielt.

Im ersten Quartal des neuen Jahres sollen rund 73.000 Impfdosen an 36.500 Senioren und Heimmitarbeiter sowie an Ärzte und medizinisches Personal vergeben waren. Die balearische Gesundheitsministerin Patricia Gomez bestätigte am Sonntag, dass an diesem Montag eine neue Lieferung von Impfstoffen eintreffen wird, sobald die logistischen Probleme gelöst seien.

Mitmachen

Corona, Konjunktur, Klima – wie wird das neue Jahr?

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Michel / Vor 13 Tage

@ kallemann Geistige 👻 Umnachtung ist doch noch lange kein Grund sich impfen zu lassen. Jetzt sind erst mal die totkranken Versuchskarnickel zwischen 80 und Scheintot dran, da kann man es noch auf die Vorerkrankungen schieben, außerdem sind es in den Qualitätsmedien sicher wieder Einzelfälle. Unser Schwurbler wird sich schon noch rechtzeitig zur 💉 anmelden, vielleicht aber auch erst, wenn die Impfung als Zäpfchen verabreicht wird 🤷🏼‍♂️, man kann ja nicht wissen.

Michael Düsseldorf / Vor 14 Tage

So wie ich ihn einschätze so bald nicht. Er liest viel und wird deshalb auch einige Informationen über mögliche Risiken, Nebenwirkungen und undurchschaubarer Datenlage mit bekommen haben. Also Technokrat wird ihm das vermutlich nicht glatt genug und zu intransparent und unsicher für Leib und Leben verlaufen. Also ich tippe darauf dass er abwartet. Als Freund würde ich ihm als Anschub einen Artikel verfassen, dass die Impfung in irgendeiner Art gut fürs Klima ist, so als Beitrag zum Post-Konstruktivismus :-)

kallemann / Vor 14 Tage

In diesem Zusammenhang, läßt sich denn unser Hauptkommentator M. impfen ?