Kriminelle brachen in Peguera und Andratx in zahlreiche Friseurläden ein

Mallorca |
Ein Teil des Diebesguts.

Ein Teil des Diebesguts.

Foto: Guardia Civil

Auf Mallorca sind drei Männer und eine Frau festgenommen worden, denen vorgeworfen wird, in Andratx und Calvià im Sommer systematisch in Friseurgeschäfte eingebrochen zu sein. Diebstahlsanzeigen waren aus Cas Català, Palmanova, Santa Ponça, Son Ferrer, El Toro, Magaluf, Peguera und Andratx bei der Guardia Civil eingegangen.

Die Kriminellen brachen die Eingangstüren auf und ließen in der Regel alles mitgehen, was dort herumlag. Zwei der Tatverdächtigen räumten die Geschäfte aus, zwei weitere standen Schmiere. Es handelt sich um Personen zwischen 25 und 31 Jahren.

Bei drei Wohnungsdurchsuchungen wurde ein Großteil des Diebesgutes sichergestellt. Die Objekte wurden ihren rechtmäßigen Besitzren zurückgegeben und haben einen Gesamtwert von etwa 5000 Euro. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Roland / Vor 1 Monat

Von irgend etwas müssen die Menschen ja leben😎 Kriminalität ist dort wohl zunehmend an der Tagesordnung. Oder sind bei der MM sonst keine Themen mehr vorhanden. Wer die Themen beim MM seit Monaten verfolgt, der bekommt immer mehr eine Abneigung zu Mallorca.

Jose / Vor 1 Monat

Was wollten diese Trottel denn dort hochwertiges klauen?! Wer geht denn hin und räumt einen Friseursalon aus?! Oder wollten diese Idioten sich mit Kamm und Schere am Strand selbstständig machen....?!🤣🤣